DAX-0,42 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,15 % Öl (Brent)0,00 %

Russland kauft kräftig Gold, Goldman warnt vor Ende der Dollar-Dominanz - Seite 6

Nachrichtenquelle: Rohstoffbrief.com
22.10.2018, 09:47  |  1771   |   |   

Russland hat im September den größten Goldkauf des Jahres getätigt. Unterdessen warnt die Investmentbank Goldman Sachs vor einem Ende der Dollar-Dominanz aufgrund der US-Sanktionspolitik.

Russland kauft Gold und verkauft Dollar

Schon seit Anfang des Jahres baut Russland seine Goldreserven massiv aus. Nun hat die Bank of Russia offizielle Zahlen zu den russischen Goldreserven per Ende September veröffentlicht. Demnach hat die Notenbank ihren Goldbestand um 37 Tonnen erhöht. Es ist der höchste monatliche Zuwachs in diesem Jahr. Die gesamten Goldreserven des Land liegen nun bei 2.037,3 Tonnen oder umgerechnet 65,5 Mio. Unzen. Gold macht inzwischen knapp 17 Prozent der gesamten russischen Reserven in Höhe von 459,16 Mrd. Dollar aus. Der Anteil des Goldes steigt auch deshalb, weil Russland inzwischen kein relevanter Gläubiger der USA mehr ist. Die Dollar-Reserven des Landes liegen per Ende August bei nur noch 14 Mrd. Dollar. Damit ist man nicht mal mehr unter den größten 50 Gläubigern der USA, wie russische Analysten betonen. Neben der US-Sanktionspolitik werden aber auch die steigenden Zinsen und der niedrige Goldpreis als Gründe für diese Poltik angegeben. Steigende US-Zinsen bedeuten Kursverluste für im Umlauf befindliche Staatsanleihen. Neben Russland haben in diesem Jahr weitere Emerging Markets-Staaten ihre Goldreserven ausgebaut. Zudem kehrten mit Polen und Ungarn jüngst zwei EU-Staaten auf den Goldmarkt zurück und bauten ihre Reserven nennenswert aus (mehr hier).

Dollar-Anteil als Reservewährung sinkt

Unterdessen warnt Goldman Sachs indirekt vor den Folgen der US-Sanktionspolitik für den Dollar. Die Dominanz des Greenback als globale Reservewährung sei laut Devisenmarkt-Analyst Zach Pandl in Gefahr. Bereits jetzt zeigen die Marktdaten, dass der Anteil des Dollar an den Währungsreserven weltweit gesunken ist. So sank der Dollaranteil im zweiten Quartal auf 62,3 Prozent, während die Anteile von Euro, Yuan und Yen stiegen, wie die jüngsten Daten des International Monetary Fund (IMF) zeigen. Neben Russland spielen aber auch andere Länder eine Rolle. Zuletzt hatten beispielsweise Indien und die Türkei ebenfalls ihre Dollarreserven reduziert. Beide Länder haben außenpolitische Streitpunkte mit den USA. Daneben zeigte auch China zuletzt einen Rückgang des Dollaranteils an seinen gesamten Reserven. Ob das mehr als eine normale Schwankung war, wie wir sie schon öfter gesehen haben, oder ob dahinter ein Politikwechsel steht, dürften die Daten der kommenden Monate zeigen.

Gold kämpft weiter um nachhaltigen Ausbruch

Für den Goldpreis sind das ermutigende Entwicklungen. Der konnte seit Mitte August deutlich zulegen, einen Teil seiner in diesem Jahr aufgelaufenen Verluste reduzieren und befindet sich nahe seines 12-Wochenhochs. Allerdings kämpft die Unzennotiz weiterhin mit einem nachhaltigen Ausbruch. Derzeit befindet sich der Preis an der 100-Tage-Linie (mehr hier). Generell aber ist die Entwicklung positiv zu sehen. Den Goldaktien hat sie bereits neuen Schwung verliehen. Ein höherer Goldpreis bedeutet schließlich auch steigende Gewinnmargen. Daneben sollten auch Rohstoffexplorer von dieser Entwicklung profitieren. Diese Aktien hatten in diesem Jahr besonders stark gelitten. Bei IDM Mining (0,06 CAD | 0,04 Euro; CA44939Q1063) dürfte sich ein höherer Goldpreis direkt in der Kalkulation für die geplante Goldmine Red Mountain bemerkbar machen. Im kommenden Jahr bereits will das Unternehmen mit dem Bau beginnen. In der Untergrundmine will man jährlich 1000.000 Unzen Gold abbauen und rechnet mit einem Free Cashflow von 145 Mio. Dollar p.a. Der Börsenwert des Unternehmens beträgt derzeit lediglich 32 Mio. CAD.

Gold

Aktieninfo IDM Mining

ISIN: CA44939Q1063
Börsenkürzel (TSX-V): IDM
Aktienkurs: 0,06 CAD | 0,04 Euro
Ausstehende Aktien: 449.064.075
Warrants/Optionen: 55.308.057 / 30.880.000
Voll verwässert: 535.252.132
Marktkapitalisierung: 32,1 Mio. CAD
Aktionäre: Instutionelle Investoren (ca. 35%): Dundee, Delbrook, RBC, Gold2000, Mackenzie, US Global, Sprott Asset Management, Earth Resources, Osisko Royalties, Osisko Mining, Kinross Gold; Management/Board: ca. 3%

 

Das könnte Sie auch interessieren:


Tipp: Abonnieren Sie HIER unseren kostenlosen RohstoffBrief-Newsletter und verpassen Sie künftig keine kursbewegende News mehr. Ihre Daten werden keinesfalls an externe Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

Bilder: IDM Mining, TK News Services UG (haftungsbeschränkt)

____________________________________________________________________________________

DISCLAIMER. BITTE UNBEDINGT BEACHTEN!

INTERESSENKONFLIKT: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) hat vom besprochenen Unternehmen für diesen Artikel eine Vergütung erhalten! Hierdurch entsteht ein eindeutiger Interessenkonflikt! Bitte beachten Sie daher die weiteren Hinweise auf Interessenkonflikte!
RISIKOHINWEIS: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist grundsätzlich darauf hin, dass der Erwerb von Wertpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist darauf hin, dass jegliche Artikel auf Rohstoffbrief.com oder per Newsletter oder auf Sozialen Medien verbreiteten Artikel explizit nicht zum Kauf, Verkauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren jeglicher Art aufrufen. Es kommt weder eine Anlageberatung noch ein Anlagevermittlungsvertrag mit dem jeweiligen Verfasser oder Leser zustande. Die hier dargestellten Informationen beziehen sich auf das Unternehmen und nicht auf die persönliche Situation des Lesers. Bei Aktien-Investments, insbesondere im Bereich der Penny-Stocks, kann es jederzeit zu Risiken kommen, die bis zu einem Totalverlust des angelegten Kapitals führen können. Das gesamte Informationsangebot der TK News Services UG (haftungsbeschränkt) stellt grundsätzlich kein Angebot zum Kauf oder zum Verkauf von Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art dar. Bitte nehmen Sie vor einem Investment in jedem Fall Kontakt zu ihrem Bankberater oder einen anderen Berater ihres Vertrauens auf und lassen sich umfassend in jeglicher Hinsicht beraten. Zudem weisen wir darauf hin, dass sich die Rahmenbedingungen für ein Unternehmen aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen vollkommen ändern können, was wiederum positiv oder negativ auf die Entwicklung der Wertpapiere wirken kann.
INTERESSENKONFLIKT: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß Paragraph 34 WpHG i.V.m. FinAnV: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure des Unternehmens können jederzeit Aktien an allen im Informationsangebot von Rohstoffbrief.com vorgestellten Unternehmen halten, kaufen oder verkaufen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Wertpapiertransaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Zudem wird die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) regelmäßig damit beauftragt, Werbetexte für Unternehmen zu erstellen. Hierfür erhält der Betreiber von Rohstoffbrief.com eine Vergütung, Daher ist eine unabhängige Berichterstattung in diesen Fällen nicht möglich und wird auch nicht angestrebt. Wenn die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) eine Vergütung in welcher Form auch immer für einen Artikel erhält, ist dieser Artikel entsprechend gekennzeichnet. Zudem wird die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) auch alle Artikel über Unternehmen kennzeichnen, an der sie selbst oder Mitarbeiter, Berater und freie Redakteure des Unternehmens Anteile halten.
DATENSCHUTZ: Wir geben Ihre Daten NICHT an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Sie können sich für unseren wöchentlichen, kostenlosen Newsletter hier anmelden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.
RECHERCHE: Bei aller kritischen Sorgfalt hinsichtlich der Zusammenstellung und Überprüfung unserer Quellen, wie etwa offiziellen Mitteilungen der Unternehmen, Interviews von Unternehmensvertretern, Analystenkommentaren oder Einschätzungen von externen Dritten, können wir keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit der in den Quellen dargestellten Sachverhalte geben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Dies gilt insbesondere für in die Zukunft gerichtete Aussagen. Zudem können sich die Sachverhalte nach Veröffentlichung der Artikel verändern. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. dieser Besprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, wird kategorisch ausgeschlossen.
SYMMETRIEN: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Betreiber des Informationsangebots von Rohstoffbrief.com weist darauf hin, dass durch gleichzeitige Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen verschiedener Börsenmedien, Analysten oder weiterer Beteiligter am Finanzmarkt der Kurs der besprochenen Aktien oder Wert- und Schuldpapiere positiv als auch negativ beeinflusst werden kann. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber kann auf die Empfehlungen und Besprechungen der genannten Gruppen keinen Einfluss nehmen.
KEINE FINANZANALYSE: Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber von Rohstoffbrief.com weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den Besprechungen auf Rohstoffbrief.com um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht handelt, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen.
GEOGRAPHISCHE EINGRENZUNG: Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung, wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet. Diese Einschränkung gilt für alle im Ausland lebenden natürlichen und juristischen Personen oder Personengruppen, insbesondere Staatsbürgern der USA, Kanadas, Australiens oder Großbritanniens. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen weder direkt noch indirekt in die USA, Großbritannien, Australien oder Kanada oder an Personen und Personengruppen, die ihren Wohnsitz in Kanada, USA, Australien oder in Großbritannien haben, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder dort verteilt werden.
URHEBERRECHT: Der Inhalt und die Struktur von www.rohstoffbrief.com sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum der TK NEWS SERVICES UG (haftungsbeschränkt). Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Betreibers weder in irgendeiner Form verwendet noch reproduziert werden, auch nicht auszugsweise. Der Betreiber ist bestrebt, in allen seinen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken und Texte zu beachten und nur vom ihm selbst erstellte Grafiken und Texte zu nutzen. Bei der Verwendung von Grafiken und Texten Dritter werden lizenzfreie Quellen genutzt und genannt. Es gilt zu beachten: Allein aufgrund der bloßen Nennung oder Nichtnennung von Rechten Dritter ist nicht der Schluss zu ziehen, dass diese nicht geschützt sind! Sollte der Betreiber dennoch gegen Rechte Dritter verstoßen, so wird er unter dem Vorbehalt der Prüfung unverzüglich jegliche Dateien entfernen, sofern er auf die Rechtsverletzung schriftlich hingewiesen wurde.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel