DAX-1,37 % EUR/USD-0,49 % Gold-0,20 % Öl (Brent)-4,60 %

Kursanstieg Tesla-Aktie zweistellig im Aufwind: U-Turn von Star-Short Seller Andrew Left

24.10.2018, 12:23  |  3288   |   |   

Überraschend vom Tesla-Saulus zum Paulus: Der langjährige Tesla-Kritiker und Wall Street-Star Andrew Edward Left von Citron Research lobt plötzlich Tesla und Elon Musk und beschert der Aktie einen Kurssprung.

Gestern ging die Tesla-Aktie mit einem Plus von rund 13 Prozent aus dem Nasdaq-Handel. Zuvor gab es Rückenwind vom prominenten Short Seller und Tesla-Kritiker Andrew Edward Left. Der Herausgeber des an der Wall Street einflussreichen Newsletters Citron Research sprach sehr wohlwollend über Tesla und seinen Gründer Elon Musk in einem Bloomberg-TV-Interview. Er habe einen Sinneswandel vollzogen und wette jetzt, dass die Aktien des Elektroautoherstellers steigen werden, berichtet "Reuters".

Left begründete seinen Sinneswandel damit, dass das Teslas Modell 3 ein "bewährter Hit" sei. Eine ernsthafte Konkurrenz von anderen Autoherstellern auf dem Plug-in-Automarkt sei nicht in Sicht. "Ich würde nicht noch einmal short gehen. Ich verstehe diese Branche jetzt besser und ich denke, dass das Unternehmen gerade die Kurve bekommen hat. Die Zahlen, die aus dem Unternehmen kommen, sind überzeugend".

"Während sich die Medien auf Elon Musks exzentrisches, seltsames und manchmal aggressives Verhalten konzentriert haben, darf nicht vergessen werden, dass Tesla die Disruption der Autoindustrie dominiert", so die Einschätzung von Citron Research.

Noch einen Monat vor seinem Meinungsumschwung hatte Andrew Lefts Firma Citron Research Tesla und Musk verklagt. Musks Pläne, Tesla von der Börse zu nehmen, um Short Seller auszubremsen seien "betrügerisch" gewesen, war der zentrale Vorwurf in der Klageschrift. Laut "Reuters" hat Citron Research die Klage bislang nicht zurückgezogen.

Fazit: Man muss abwarten, ob die Meinungsänderung von Left zu einer Trendumkehr beim Aktienkurs und beim Verhalten der anderen Tesla-Short Seller führen wird. Laut Ihor Dusaniwsky vom Analysehaus 3 Partners haben Tesla-Short Seller in der letzten Woche ihre Positionen aufgestockt. Tesla weist nach Apple die meisten Short-Positionen auf.

Viel wichtiger sind die Zahlen zum dritten Quartal, die Tesla am heutigen Mittwoch vorlegen will. Ein gutes Zeichen ist, dass Tesla das Zahlenwerk eine Woche früher als geplant der Öffentlichkeit vorstellen will.

Quelle:

Reuters

Wertpapier
Tesla


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel