DAX-1,86 % EUR/USD-0,84 % Gold-0,75 % Öl (Brent)-0,75 %

Anlegerverlag Amazon: Darf man wirklich schon aufatmen?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
24.10.2018, 12:29  |  571   |   |   

Wer grundsätzlich bullish ist, sieht ein Doppeltief schon als „durch“ an, wenn es gerade erst einen ersten Ansatz dafür gibt. Aber es muss eben vollendet sein, bevor eine solche Umkehrformation etwas taugen kann. Und ja, amazon.com (ISIN: US0231351067) hätte jetzt die Chance, ein Doppeltief auszubilden. Aber vollendet ist es eben noch nicht.

Und Argumente wie das momentan dynamische Gewinnwachstum des Unternehmens helfen da nichts. Worum es den meisten Akteuren derzeit geht, ist, den blanken Nerven durch das Ringen der Bullen und Bären um die 200-Tage-Linien der großen US-Indizes geschuldet, der Chart. Sonst nichts. Hier wird extrem kurzfristig, oft aus dem Eindruck eines kurzen Augenblicks heraus, getradet. Und da, beim Blick auf den kursverlauf der Aktie, wird klar:

 

Sollten Anleger jetzt bei Amazon einsteigen? Klicken Sie jetzt hier um die kostenlose Sonderanalyse zur amazon.com-Aktie herunterzuladen!

 

Amazon müsste nur wieder unter das gestrige Tagestief abrutschen, dann würde für die Bullen bereits der Baum brennen. Es gelang gestern, ein zeitweise sehr deutliches Minus spürbar zu reduzieren. Aber ein Plus wurde das nicht. Und zum einen liegt die Nackenlinien-Zone dieser Doppeltief-Chance, über die die Aktie hinaus müsste, um festen Boden zu erreichen, bei 1.845 zu 1.865 US-Dollar. Also noch weit entfernt. Zum anderen liegt das gestrige Tagestief bei 1.714 US-Dollar und damit näher.

Zwar wäre Amazon erst wirklich bearish, wenn die Unterstützungszone 1.618/1.638 US-Dollar und damit dann zugleich die bei aktuell 1.662 US-Dollar verlaufende 200-Tage-Linie gebrochen würde. Aber nicht aktiv bearish zu sein bedeutet nicht, dass die Aktie automatisch bullish wäre. Derzeit bewegt sie sich zwischen Baum und Borke und bleibt damit ein heißes Eisen. Würde das Doppeltief vollendet, sähe das schon ganz anders aus. Aber das sollte eben erst einmal gelingen, wollte man mit einem tauglichen Chance/Risiko-Verhältnis und einer guten Orientierung für einen nicht zu weiten Stoppkurs ans Werk gehen.

 

amazon.com: Zu teuer oder noch lange nicht am Topp?“. Lesen Sie hier die exklusive Sonderanalyse – natürlich kostenlos!

 

Wertpapier
Amazon.com
Mehr zum Thema
DollarAnlegerIndizes


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel