DAX-1,49 % EUR/USD-0,49 % Gold-0,17 % Öl (Brent)-4,42 %

Gewinnzone erreicht Das Tesla-Wunder von Elon Musk: 312 Millionen Dollar Quartalsgewinn

25.10.2018, 08:48  |  3555   |   |   

Elon Musk hält sein Versprechen: Tesla schreibt schwarze Zahlen. Die Börsianer sind begeistert.

Im dritten Quartal 2018 konnte Elon Musk einen Nettogewinn von 312 Millionen US-Dollar verkünden. Es ist der erste Quartalsgewinn seit zwei Jahren und der dritte Gewinn überhaupt. An der Nasdaq legte die Aktie des E-Autobauers gestern nachbörslich um fast zehn Prozent zu.

Grund für das positive Ergebnis sind unter anderem Fortschritte bei der Produktion des Model 3. In einer Mitteilung an die Investoren heißt es: "Q3 2018 war ein historisches Quartal für Tesla. Das Modell 3 war in den USA gemessen am Umsatz das meistverkaufte und volumenmäßig das fünft meistverkaufte Auto. Bei einer durchschnittlichen wöchentlichen Modell-3-Produktionsrate (ohne geplante Stillstände) von rund 4300 Einheiten, erzielten wir einen GAAP-Reingewinn von 312 Millionen US-Dollar".

Insgesamt sind die Tesla-Zahlen überraschend positiv. Der Umsatz von Tesla stieg auf mehr als 6,8 Milliarden US-Dollar, Analysten hatten mit 500 Millionen US-Dollar weniger gerechnet. Der Gewinn je Aktie stieg auf 2,90 US-Dollar, Experten hatten einen leichten Verlust prognostiziert. Der US-Elektroautobauer konnte neben einem Gewinn auch einen positiven Mittelzufluss verkünden. Der Free Cash Flow lag bei 881 Millionen US-Dollar. Auch das Liquiditätspolster konnte weiter ausgebaut werden. Die von vielen Analysten prognostizierte Kapitalerhöhung dürfte deshalb erstmal vom Tisch sein.

Gene Munster, geschäftsführender Gesellschafter der Risikokapitalgesellschaft Loup Ventures, erklärte gegenüber "Bloomberg": "Es ist das beste Zeichen für eine nachhaltige Profitabilität, welches wir seit drei Jahren gesehen haben. Tesla hat dies alles trotz der Negativmeldungen rund um Elon geschafft. Der positive Quartalsbericht behebt einige der Imageschäden, die er angerichtet hat". Elon Musk war zuvor von der SEC wegen Wertpapierbetrugs verklagt worden.

Bereits am Dienstag hatte die Kehrtwende eines Tesla-Short Sellers für Zugkraft bei der Tesla-Aktie gesorgt. Der langjährige Tesla-Kritiker und Wall Street-Star Andrew Edward Left von Citron Research lobt plötzlich den US-Elektroautobauer in höchsten Tönen.

Am Donnerstagmorgen steht die Tesla-Aktie im Xetra-Handel rund neun Prozent im Plus. Eine Aktie kostet derzeit 277,01 Euro (Stand: 25.10.2018, 09:11:26 Uhr):

Tesla

Quellen:

Bloomberg

Tesla

Wertpapier
Tesla


5 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

es ist halt immer wieder das Gleiche, entsteht ein neuer Markt schreien die Pessimisten, das wird nix......... um dann irgendwann erkennen zu müssen OHHHH Amazon, Facebook, Google, Apple u.s.w. haben ja richtig Erfolg
Ob das was geschafft oder getrickst wirde wird die Zukunft zeigen, Speziell ist doch eher der Ansprung der Bilanzverantwortlichen bei diesen Zahlen....da Vermutet man eher anderes
Mir war immer klar, dass Tesla es schaffen wird. 🤗😁 weshalb ich auch so begeistert war, als Tesla von Kidman Kunde wurde.... viele sagten, wer weiß wie lange Tesla noch existiert 😳 aber ich wusste immer, dass Tesla für Kidman ein TOP Kunde ist 👍👍👍 Er hat eine Vision.... für viele Deutsche, die eher alles nur nüchtern ohne Emotionen sehen.... kaum nachvollziehbar 😂

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel