DAX+1,80 % EUR/USD+0,21 % Gold+0,44 % Öl (Brent)+2,61 %

Es geht an die Substanz: Warum Income-Fonds ihre Anlagebeträge angreifen

Nachrichtenquelle: DAS INVESTMENT
25.10.2018, 12:10  |  578   |   |   
Income-Fonds sollen Anlegern regelmäßig Einkünfte aufs Konto spülen. Das machen sie auch im aktuellen Niedrigzinsumfeld. Allerdings hat die Sache einen Nachteil, der sich gerade heute sehr deutlich zeigt.Man kann es auch kompliziert machen. Anfang 2018 benennt die Fondsgesellschaft J.P. Morgan Asset Management die jährlich ausschüttende Anteilsklasse ihres Vorzeigefonds Global Income um. Der Zusatz "Dist" für "Distributing" ersetzt das alte "Inc", das für "Income", also Einkommen stand.
Der Termin, an dem Anleger laufende Erträge bar aufs Konto bekommen, ändert sich nicht, dafür aber die Summe. Denn nun greift nicht mehr das – ohnehin veraltete – deutsche Steuerrecht als Grundlage. Stattdessen gilt das Steuergesetz des Vereinigten Königreichs. Mit dem Effekt, dass in...

Weiterlesen auf www.dasinvestment.com


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel