DAX+0,24 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+1,07 %

w:o Aktiennews Kurssturz: Krypto-Crash setzt AMD zu

26.10.2018, 08:41  |  4434   |   |   

Ein schwacher Ausblick schickte die AMD-Aktie gestern auf Talfahrt. Im nachbörslichen Handel ging der Ausverkauf weiter.

Die Aktie des Chipherstellers Advanced Micro Devices (AMD) brach gestern im Nasdaq-Handel ein. Sie schloss den Handelstag mit mehr als 15 Prozent im Minus ab. Die Ursache ist eine schwache Umsatzprognose für das vierte Quartal. Für das laufende Quartal prognostiziert AMD nur noch einen Umsatz von 1,45 Milliarden US-Dollar. Das wäre eine Abnahme um mehr als 12 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2018.

Advanced Micro Devices

Der Umsatz im dritten Quartal 2018 lag bei 1,65 Milliarden US-Dollar. Das sind zwar rund vier Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, aber sechs Prozent weniger als im zweiten Quartal 2018. Der Gewinn stieg von 61 Millionen US-Dollar im Q3 2017 auf jetzt 102 Millionen US-Dollar.

Analysten warnen davor, dass dem Unternehmen schwere Zeiten bevorstünden. Einerseits kämpfe der Konzern mit einer starken Konkurrenz, anderseits würden wegen des Crashs am Krypto-Markt weniger Computerchips für das Krypto-Mining benötigt, so der Nachrichtensender "Bloomberg". Die Börsianer scheint dies zu verschrecken. Nachbörslich brach die Aktie um weitere 2,8 Prozent ein. Ein Anteilsschein kostet nur noch 18,73 US-Dollar.

Quellen:

AMD
Bloomberg



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel