DAX-1,10 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-0,92 %

Anlegerverlag Dialog Semiconductor: Könnte es tatsächlich gelingen …?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
26.10.2018, 11:35  |  830   |   |   

Dialog Semiconductor (ISIN: GB0059822006) notiert am heutigen Freitag Stand 10:15 Uhr im Plus. Nicht viel, aber die Aktie ist zu diesem Zeitpunkt nur eine von zwei Aktien im TecDAX, der dieses Kunststück gelingt, während der Index selbst über zwei Prozent fällt. Gedrückt durch die nach US-Handelsende plötzlich wieder abverkaufte Rallye der US-Börsen, wo negative Reaktionen auf die Quartalsergebnisse von Google (bzw. Alphabet) und Amazon auf den Kursen lasten. Richtig ist:

Branchenkollege Intel hat gestern Abend positive Zahlen präsentiert. Das mag mit ein Grund sein, warum Dialog Semiconductor sich heute gut schlägt. Aber andere Chiphersteller lieferten allerdings trübe Perspektiven für das laufende Quartal, so ams und AMD. Dass sich die Akteure da eher Richtung der positiven Zahlen orientieren, wäre also nicht zwingend, vor allem unter dem Eindruck des unter Druck stehenden Gesamtmarkts. Das Mini-Plus der Aktie ist daher umso beeindruckender. Rückenwind bekommt Dialog Semiconductor aber heute auch seitens der Analysten:

 

Sollten Anleger jetzt bei Dialog Semiconductor einsteigen? Klicken Sie jetzt hier um die kostenlose Sonderanalyse zu Dialog Semiconductor herunterzuladen!

 

Das Bankhaus Lampe erhöht das Kursziel für den Chiphersteller von 25 auf 28 Euro und stuft weiterhin mit „Kaufen“ ein. Und darüber hinaus wirkt wohl auch noch der überraschende, erfreuliche Schulterschluss mit Apple, der die Gerüchte um ein Abspringen dieses mit Abstand größten Kunden vom Tisch wischte. Und diese Ankündigung, dass Dialog Semiconductor mit dem von Apple eingenommenen Geld für die Übernahme von Unternehmensteilen eigene Aktien zurückkaufen will. Das stützt. Die Frage ist aber:

Reicht das auch aus, um Dialog Semiconductor vom Defensiv- wieder in den Angriffsmodus zu bringen, nicht nur erst einmal die Supportlinie bei 18,60 Euro zu verteidigen, sondern auch wieder zurück über den Kreuzwiderstand aus 20-Tage- und 200-Tage-Linie im Bereich 19,45/19,73 Euro zu laufen? Denn erst dann würde mehr aus der vagen Chance, sich vom fallenden Gesamtmarkt abzukoppeln, erst dann wäre es realistisch, über einen Anlauf an die mittelfristig entscheidende Widerstandszone 21,48/22,23 Euro nachzudenken, deren Überwinden die Wende dann charttechnisch wirklich zementieren würde. Es könnte ausreichen. Aber es muss nicht. So erfreulich und beeindruckend sich Dialog Semiconductor momentan auch schlägt, es kann schiefgehen, daher Vorsicht, zu optimistisch sollte man noch nicht sein.

 

Dialog Semiconductor: Eine ganz besondere Aktie“. Lesen Sie hier die exklusive Sonderanalyse – natürlich kostenlos!

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel