DAX+0,26 % EUR/USD-0,15 % Gold-0,20 % Öl (Brent)0,00 %

Dow Jones Index Die Sache dürfte klar sein…

26.10.2018, 21:37  |  2070   |   |   

Entscheidend sind aber wie immer Wochenschlusskurse, der Zeitpunkt kurz vor Handelsende in den USA könnte für eine erneute charttechnische Besprechung nicht besser sein. Zumal auch am Mittwoch nächster Woche die Monatsschlusskurse feststehen werden, weder der Wochen- noch der Monatsschlusskurs dürften ein zufriedenstellendes Bild abgeben. Seit den Verlaufshochs bei 26.951 Punkten aus Anfang dieses Monats hat der Dow Jones Index in der Spitze bereits 9,3 Prozent an Wert verloren und ist zudem noch unter den gleitenden Durchschnitt EMA 200 abgerutscht. Dieses Verhalten kann nicht mit dem ausgiebigen Test der Linie aus März/April und Mai dieses Jahres verglichen werden, hier liegt jetzt ein eindeutiger Bruch vor!

Abverkauf noch nicht fertig!

Das bisherige Chartbild präsentiert sich wie in der Vorwoche bereist favorisiert in einer dreiwelligen Abwärtsbewegung, die bis heute auf ein Verlaufstief von 24.450 Zählern abwärts gereicht hat. Allerdings geht aus der wellentechnischen Berechnung noch kein definitives Ende hervor, weitere Verluste müssen zwingend einkalkuliert werden. In der nächsten Woche könnte es daher weiter in den Bereich von 24.141 Punkten abwärts gehen, darunter an die zentrale Unterstützung bei rund 23.500 Punkten. Ein frischer Shorteinstieg wird allerdings erst unterhalb der heutigen Tagestiefs favorisiert, hierzu kann beispielshalber auf das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: CP2A67) zurückgegriffen werden. Die Rendite-Chance beliefe sich dann auf maximal 220 Prozent.

Große Hürden aufgestellt

Der Rückweg für das Barometer dürfte ebenfalls nicht einfach werden, bereits die Niveaus um 24.918 Punkten und knapp darüber der EMA 200 bei derzeit 24.974 Punkten sind ein effektives Abschreckungsmittel für Käufer. Erst ein Durchbruch über die Marke von mindestens 25.800 Punkten könnte weitere Käufer locken und sogar einen raschen Rücklauf zurück an die Jahreshochs von 26.951 Zählern einleiten. Ob dies allerdings vor dem Hintergrund eines derartigen Crashs gelingt, bleib stark anzuzweifeln.

Dow Jones Industrial Average (Tageschart in Punkten)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 24.973 // 25.000 // 25.094 // 25.303 // 25.500 // 25.554 Punkte
Unterstützungen: 24.450 // 24.256 // 24.1419 // 23.994 // 23.780 // 23.661 Punkte

Strategie: Short-Fortsetzung unter Wochentiefs

Über ein Short-Engagement beispielshalber über das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: CP2A67) unter den aktuellen Wochentiefs von 24.450 Punkten können Investoren mit einem Zielbereich von 23.500 Punkten binnen weniger Tage noch eine Rendite von gut 220 Prozent herausholen. Ein Stop sollte dann aber über dem Niveau von 25.100 Punkten angesetzt werden. Vorzugsweise sind aber noch kleiner Handelspositionen einzugehen.

Strategie für fallende Kurse
WKN: CP2A67 Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 3,90 - 3,93 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 25.100,00 Punkte Basiswert: Dow Jones Industrial Average
KO-Schwelle: 25.100,00 Punkte akt. Kurs Basiswert: 24.662 Punkte
Laufzeit: Open End Kursziel: 23.500 Punkte
Hebel: 43,85 Kurschance: + 220 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel