DAX-0,98 % EUR/USD+0,28 % Gold+0,16 % Öl (Brent)-0,89 %

Hypoport Wie war das nochmal?

30.10.2018, 08:05  |  334   |   |   

Zwar wurde der seit März dieses Jahres etablierte Aufwärtstrend gebrochen, allerdings spielt das übergeordnete Kaufsignal mit einem Ausbruch über das Niveau von 164,00 Euro noch immer eine übergeordnete Rolle. Der anschließen Ausbruchsversuch über die Marke von 200 Euro scheiterte gleich am nächsten Tag und wurde mit einer verhältnismäßig großen Negativkerze als Fehlausbruch enttarnt. Doch die übergeordnete Grundtendenz bleibt weiter bullisch zu bewerten, nur dass eben eine mehrwöchige regelkonforme Konsolidierung zurück auf das Ausbruchsniveau stattfindet. Dieses eignet sich hervorragend für den Aufbau von kurzfristigen Long-Positionen, bleibt aber im aktuell schwachen Marktumfeld nicht ganz risikolos.

Möglicher Boden um 170 EUR

Sollte sich in den nächsten Tagen das Wertpapier von Hypoport weiter oberhalb des Bereiches von 170 Euro festigen, könnte der kurzfristige Abwärtstrend seit den Jahreshochs von 204,50 Euro ein baldiges Ende finden. Dies dürfte im weiteren Verlauf wieder Kursgewinne zurück an die Jahreshochs hervorbringen und eignet sich für spekulatives Long-Investment beispielshalber über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF6P8M). Die mögliche Renditechance oberhalb des EMA 50 beträgt dann bis zu 70 Prozent. Allerdings sollte erst noch ein Ausbruch über den Durchschnitt abgewartet werden!

Rücksetzer zurück auf 164 EUR möglich

Wird das Unterstützungsniveau von 170 Euro aufgegeben, sollte ein Test des Ausbruchsniveaus von 164,00 Euro einsetzen. In diesem Bereich trifft die Aktie jedoch auf einen Zweifachsupport, von dem aus wieder steigende Kursnotierungen zu erwarten wären. Ein wirklich bärisches Szenario für die Aktie würde sich hingegen unterhalb von 160 Euro ergeben, dann müssen zwangsläufig Rückläufer um weitere 10 Euro einkalkuliert werden. Sollte es auch an dieser Stelle zu keiner nachhaltigen Stabilisierung kommen, könnte es sogar auf die Jahrestiefs von 114,40 Euro weiter abwärts gehen.

Hypoport (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 180,00 // 182,60 // 184,80 // 190,40 // 193,60 // 195,80 Euro
Unterstützungen: 172,20 // 170,00 // 168,00 // 165,00 // 159,20 // 155,40 Euro

Strategie: Kaufenswert ab 184,50 EUR

Über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF6P8M) lässt sich bei einem nachhaltigen Anstieg über den 50-Tage-Durchschnitt von einem Lauf der Hypoport-Aktie zurück zu den Jahreshochs von 204,50 Euro profitieren. Die mögliche Renditechance über den vorgestellten Schein beträgt dann bis zu 70 Prozent, sollte aber noch im aktuell schwachen Marktumfeld relativ engen abgesichert werden. Hierfür eignet sich beispielshalber das Niveau von 163,00 Euro. Der Anlagehorizont wird auf nur wenige Wochen geschätzt.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF6P8M Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,35 - 2,47 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 159,73 Euro Basiswert: Hypoport
KO-Schwelle: 159,73 Euro akt. Kurs Basiswert: 177,00 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 204,50 Euro
Hebel: 7,28 Kurschance: + 70 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2

Diskussion: Hypoport AG

Diskussion: Hypoport extrem überbewertet
Wertpapier
HYPOPORT


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
14.11.18
25.10.18