DAX-1,33 % EUR/USD-0,73 % Gold-0,25 % Öl (Brent)-7,08 %
Elliott Wellen Analyse: DAX vor Komplettierung des Abschlussmusters ?
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse DAX vor Komplettierung des Abschlussmusters ?

31.10.2018, 21:24  |  3747   |   |   
Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX könnte seine Seitwärtsbewegung beendet haben und sich bereits der Komplettierung des Abschlussmusters nebst fehlenden Tief zu widmen. Oberhalb der Marke 11545 dürfte dieses Tief entfallen.



Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A beendet. Die Abwärtsbewegung seit 13600 lässt sich mit grüner A/W=11679 (Impuls oder Zigzag) sowie laufender grüner B/X (bisher 13208) und fehlender grüner C/Y) interpretieren (blauer Pfad).

Die grüne B/X könnte ein Flat mit lila A=13208, lila B (bisher 11049) und noch nicht gestarteter lila C bilden. Die lila B kann als Flat-X-Zigzag mit roter W=12102, roter X=12461+X (fehlendes Hoch) nebst roter Y (bisher 11049; blaue a=11396, blaue b=11851, blaue c bisher 11049) gezählt werden.

Die blaue c scheint korrektiv zu sein und könnte ein Abschlussmuster in Form eines EDTs (orangene Eindämmungslinien) bilden, das nach nach der orangenen i=11049 (eventuell auch bei 11050; hellgrüne w=11664, hellgrüne x=11793, hellgrüne y=11227, hellgrüne x2=11392, hellgrüne z=11049 - eventuell auch 11050) auch die orangenen ii (bisher 11499; hellgrüne w=11447, hellgrüne x=11154, hellgrüne y bisher 11499) beendet haben könnte (blauer Pfad).

Dabei ist der Verlauf des EDTs durch sehr unsaubere Muster mit widersprüchlichen Aussagen in den unterschiedlichen Indikationen gekennzeichnet. Der Verlauf der orangenen ii lässt die orangene i im – für ein EDT sehr knappen - Tief bei 11049 vermuten. In dem EDT wäre mit der orangenen iii/v ein erneutes Tief unterhalb 11049 als Abschluss der blauen c/roten Y/lila B zu erwarten. Dabei sollte die sehr flach verlaufende untere orangene Eindämmungslinie (derzeit bei 1104x) nur kurz gebrochen werden.

Die interne Struktur der lila B dürfte mit dem Tief unterhalb der 61er Ausdehnung 11193 (grüne Fibos), den korrektiven Strukturen seit 11851 und dem Verlauf der 0-b-Linien als überschiessende Korrekturwelle bestätigt sein. Damit wäre als lila C (Jahresendrallye) ein Anstieg zur grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1305x) erwarten, bevor die grüne C/Y zu einem weiteren Tief unterhalb 11049 führt. Der direkte Anstieg in Richtung des abschliessenden Allzeithochs wäre mit dieser Zählweise versperrt.

Aber:
Ein direkter Anstieg oberhalb 11545 wäre ein starkes Indiz für den erfolgten Abschluss der grünen C. Allerdings würde in diesem Fall in der grünen B/X wohl ein Hoch oberhalb 13208 fehlen (ca. 55 Punkte in der fehlenden 23 Uhr-Stundenkerze vom 14.6.). Damit wäre für den Folgeanstieg sowohl die graue 0-b-Linie als Mindestziel als auch das Maximalziel 13600 ausser Kraft gesetzt. Kurzfristig sollte dann anstelle eines neuen Tiefs zumindest noch einmal die hellblaue 0-b-Linie (derzeit bei 1111x) angelaufen werden (grauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und mit dem starken Rücksetzer auf 23110 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 hat der DJI weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, befindet sich aber derzeit noch mitten in einer Korrekturwelle. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen, dass aber wohl erst nach der Komplettierung der vermutlich noch einige Zeit laufenden Korrektur in Angriff genommen werden wird. Die ausstehende Jahresendrallye ist deshalb unterhalb des bisherigen Allzeithochs zu erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Der DAX könnte seine Seitwärtsbewegung beendet haben und sich bereits der Komplettierung des Abschlussmusters nebst fehlenden Tief zu widmen.

Bis dahin nach meiner Einschätzung eine hundertprozent korrekte Aussage ;

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel