DAX-0,11 % EUR/USD-0,74 % Gold+0,65 % Öl (Brent)+0,68 %

Bitcoin Das Interesse sinkt

31.10.2018, 21:40  |  899   |   |   

Seit Anfang 2017 entwickelt sich der Bitcoin rasant nach oben und folgte einem sehr steilen Aufwärtstrend. Im Wochenchartverlauf ist ein Anstieg auf Jahresfrist von 978,97 US-Dollar auf ein Verlaufshoch von 19.697 US-Dollar bis Ende des abgelaufenen Jahres zu erkennen. An diesem Höhepunkt setzten dann aber relativ schnell Verkäufe ein und drückt die Krypotowährung in den Bereich von 5.873 US-Dollar wieder abwärts. Seit Februar dieses Jahres herrscht eine immer kleinere Handelsaktivität, die sich in einem fallenden Dreieck äußert. Auch zum Geburtstag vermochte der Bitcoin keine große Party schmeißen und hält sich relativ unauffällig in eine Handelsspanne von gerade einmal 152 US-Dollar auf.

Wie geht's jetzt weiter?

Das lässt sich aufgrund der noch relativen Bedeutungslosigkeit des Bitcoins für den weltweiten Handel nur schwer Voraussagen, eine gesunde Abkühlung nach der vorausgegangenen Rally wäre nichts Ungewöhnliches. Scheinbar braucht die Digitalwährung noch etwas Zeit, damit sie sich endgültig durchsetzt und der Kursverlauf eine echte Stabilisierung erfährt. Die zum Teil an den Tag gelegte Handelsspanne ist bei klassischen Währungen vergleichsweise hoch, technisch lässt sich jedoch noch weiteres Korrekturpotenzial ableiten.

Fallende Dreiecke setzen den Trend meistens fort

Eine regelkonforme Auflösung eines fallenden Dreiecks mit dem Maßstab eines Jahres dürfte auf Sicht der kommenden zwölf Monate weitere Kursverluste zur Folge haben, kurz gesagt, ist das nächste größere Unterstützung Niveau erst bei 3.000 US-Dollar aufzufinden. Dieses würde zu einer gesunden Korrektur der vorausgegangenen Aufwärtsbewegung führen und kann über entsprechende Short-Instrumente bestens nachgehandelt werden.

Jetzt geht's um die Wurst

Da sich das fallende Dreieck offensichtlich seinem Ende neigt, muss eine baldige Entscheidung seitens der Marktteilnehmer bei diesem Währungspaar zwangsläufig getroffen werden. Es wird zwar eine Auflösung zur Unterseite favorisiert, auf der Oberseite muss jedoch das Kursniveau von 7.400 US-Dollar als mögliches Sprungbrett für ein Kaufsignal in Richtung 10.000 US-Dollar genannt werden.

Bitcoin (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Bitcoin (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Strategie: Verkaufssignal abwarten

Ausgehend von der technischen Analyseseite her lohnt ein Short-Investment erst unterhalb der Spanne zwischen 5.850 und 5.873 US-Dollar. Erster Zielbereich stellt die runde Marke von 5.000 US-Dollar dar, darunter das größere Unterstützungsniveau aus Sommer 2017 von 3.000 US-Dollar. Dann wäre die Korrektur aus Sicht der Charttechnik erst einmal beendet, sodass anschließend wieder eine deutliche Erholungsbewegung starten könnte.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von Kursfreund: https://www.watson.ch/wirtschaft/digital/520239388-der-bitcoin-kurs-explodiert-der-grund-dafuer-koennte-fuer-die-waehrung-der-untergang-sein



https://www.watson.ch/wirtschaft/digital/520239388-der-bitco…
https://www.watson.ch/wirtschaft/digital/520239388-der-bitcoin-kurs-explodiert-der-grund-dafuer-koennte-fuer-die-waehrung-der-untergang-sein

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel