DAX-1,52 % EUR/USD-0,79 % Gold-0,25 % Öl (Brent)-7,39 %

Anlegerverlag Dialog Semiconductor: Das muss jetzt halten!

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
01.11.2018, 13:42  |  506   |   |   

Die gestern veröffentlichte Quartalsbilanz des Chipherstellers Dialog Semiconductor (ISIN: GB0059822006) barg zwar keine grandiosen, positiven Überraschungen, aber damit hatte auch niemand gerechnet. Die gute Nachricht, die zum gestrigen Kurssprung führte war, dass man dort weiterhin keine nennenswerten Probleme in den kommenden Monaten sieht. Ein leichtes Nachlassen der Nachfrage beim Großkunden Apple werde man mittelfristig überkompensieren, so die optimistische Aussage dort. 2019 werde wohl nicht viel vorangehen, danach aber rechnet man bei Dialog mit einer Belebung des Wachstums. Schön, aber:

Eigentlich weiß man ja, dass man bei einer derart konjunktursensiblen Branche nicht so weit vorausblicken kann. Aber natürlich ist man bei solchen positiven Aussagen nicht so skeptisch, weil man genau das, einen positiven Ausblick, ja erhofft hat. Und die Skepsis fiel gestern ohnehin geringer aus, weil es gelang, die Aktie über die immens wichtige, mittelfristig relevante Widerstandszone 21,48/22,32 Euro hinaus zu tragen. Und es gelang, die Aktie nicht nur hauchdünn, sondern recht solide und unter starken Umsätzen (im Chart unten mit eingeblendet) über diese Hürde zu hieven. Und jetzt kommen Anschlusskäufe, das kann diesen Befreiungsschlag zementieren, aber:

 

Sollten Anleger jetzt bei Dialog Semiconductor einsteigen? Klicken Sie jetzt hier um die kostenlose Sonderanalyse zu Dialog Semiconductor herunterzuladen!

 

Das muss jetzt auch halten. auf keinen Fall sollte die Aktie jetzt unter dem gestrigen Schlusskurs schließen, diese Anschlusskäufe dürfen also nicht abverkauft werden. Und erst recht darf Dialog Semiconductor nicht wieder unter die Zone 21,48/22,32 Euro zurückfallen. Denn natürlich ist es offen, ob sich die Chipindustrie in den kommenden Monaten stark entwickelt – das liegt nicht in ihrer Hand, sondern ist abhängig von der Nachfrage bei den Unternehmen, die die Chips verbauen und damit von der Konsumentwicklung weltweit.

Da gibt es nun einmal Risiken. Und dieser radikale Wandel der Dialog Semiconductor-Aktie vom Saulus zum Paulus ist schon etwas, das einerseits erfreulich und mit Blick auf den unberechtigten Dauerdruck seit Frühjahr 2017, ausgelöst durch die nie Realität gewordene Befürchtung, Apple könnte als Kunde abspringen, berechtigt. Aber nichtsdestotrotz ist Dialog Semiconductor eine Aktie aus dem Halbleiterbereich… und der Thron dieser Branche ist eben nicht allzu solide montiert!

 

Dialog Semiconductor: Eine ganz besondere Aktie“. Lesen Sie hier die exklusive Sonderanalyse – natürlich kostenlos!

 

Mehr zum Thema
EuroAnlegerKonsumReal


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel