DAX-1,86 % EUR/USD-0,85 % Gold-0,75 % Öl (Brent)-0,75 %

SDax Sehr schöner Kursverlauf

02.11.2018, 08:50  |  769   |   |   

Nach Auflösung eines bärischen Keils zwischen Januar und September dieses Jahres folgten ein nicht unerwarteter Kurssturz sowie Verluste in der Spitze von bis zu 15 Prozent. Dabei unterschritt das Barometer die wichtige Unterstützung von 10.745 Punkten und somit einen Support aus Mitte letzten Jahres. Durch die schnelle Rückkehr der Kursnotierungen in den letzten Handelstagen gepaart mit einer auffälligen Kurslücke sprechen für sich. Eine ähnliches wurde Mitte Oktober gerissen, womit sich die Gesamtformation zwischen 10.400 und 11.300 Punkten als klassische Trennwende mit einem eindeutigen Island Gap darstellt. Die entsprechende Triggerlinie für ein Kaufsignal verläuft ebenfalls um 11.300 Punkten und fällt schon recht bald mit dem gleitenden Durchschnitt EMA 50 auf Tagesbasis zusammen. Ein Kursanstieg über dieses Niveau sollte rasch wieder steigende Notierungen hervorbringen und für eine Jahresendrally sorgen können.

Jahresendrally möglich

Vielleicht bildet sich aus dem beschriebenen Kursverhalten im weiteren Verlauf noch eine inverse SK-Formation, die noch viel bullischer zu interpretieren wäre und auf Jahressicht Gewinne zurück an den EMA 200 bei rund 12.000 Punkten bereithalten könnte. Sogar ein Test der Jahreshochs bei 12.749 Punkten wäre für den SDax durchaus noch zu schaffen. Da vermutlich ein Großteil der Formation noch nicht fertiggestellt ist, lohnt ein Long-Einstieg beispielshalber in das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF6DE2) erst oberhalb von 11.300 Punkten.

Chartbild hellt sich merklich auf

Das gegenteilige Szenario wäre mit einem Kursrutsch unter 10.400 Punkte verbunden, in diesem Fall müssten direkte Rücksetzer zurück auf die runde Marke von 10.000 Punkten einkalkuliert werden. Darunter könnte es im Zweifelsfall sogar an die markanten Höchststände aus 2016 um 9.540 Zählern abwärts gehen. Eines der beiden Szenarien wird sich allerdings erst in einigen Wochen klar aufzeigen. Viele Kursreaktionen sind politisch getrieben und halten Anleger weiter auf Trapp.

SDAX (Tageschart in Punkten)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 11.215 // 11.300 // 11.487 // 11.568 // 11.665 // 11.796 Punkte
Unterstützungen: 11.000 // 10.914 // 10.779 // 10.678 // 10.604 // 10.557 Punkte

Strategie: Long-Einstieg oberhalb von 11.300 Pkt. vorbereiten

Die Voraussetzungen für ein Kaufsignal liegen klar auf der Hand, wobei von 11.300 Punkten zunächst mit einem Rücklauf zurück auf 10.745 Punkte gerechnet werden muss. Darüber aber sollte schließlich das erste Ziel am 50-Wochen-Durchschnitt und später der Bereich um 12.000 Punkten angesteuert werden. Über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF6DE2) lässt sich hierdurch eine maximale Renditechance von 90 Prozent herausholen und das auf Sicht von nur wenigen Wochen - idealerweise bis Jahresende. Eine Verlustbegrenzung darf in diesem Fall nicht fehlen und ist dann unterhalb von 11.900 Punkten anzusetzen. Aus heutiger Sichtweise fehlt aber noch für die beschriebene SKS-Formation die rechte Schulter, wodurch bereits ab nächster Woche wieder kurzfristige Abgaben zu erwarten sind.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF6DE2 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,88 - 0,92 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 10.349,99 Punkte Basiswert: SDax
KO-Schwelle: 10.349,99 Punkte akt. Kurs Basiswert: 11.166,02 Punkte
Laufzeit: Open End Kursziel: 12.000 Punkte
Hebel: 11,39 Kurschance: + 90 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2
Wertpapier
SDAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel