DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,04 %

w:o Aktiennews Wirecard-Aktie gibt nach – Abstufung durch Merrill Lynch

02.11.2018, 14:30  |  3811   |   |   

Merrill Lynch stuft Wirecard auf "Underperform" ab. Die Aktie des deutschen Finanztechnologie-Unternehmens gibt daraufhin nach.

Die Aktie des deutschen FinTechs Wirecard gehört heute mit zu den DAX-Verlierern. Derzeit steht die Wirecard-Aktie mehr als vier Prozent im Minus. Ein Anteilsschein des Zahlungsdienstleisters kostet aktuell im Xetra-Handel 155,50 Euro (02.11.2018, 14:14:00 Uhr):

Wirecard

Die US-Großbank Merrill Lynch senkt Wirecard von "Neutral" auf "Underperform". Grund: Nach einer umfassenden Analyse des deutschen Marktes für Zahlungsabwickler habe man Sorge um die Wettbewerbsposition von Wirecard. Analyst Adithya Metuku hält Ingenico für die bessere Wahl. Dies berichtet die "dpa".

Gestern hatte Independent Research Wirecard auf "Verkaufen" belassen. Das Kursziel wurde von 140 auf 136 Euro gesenkt. Die Aktie sei noch zu teuer und es bestehe die Gefahr von Gewinnmitnahmen. Langfristig gebe es aber sehr gute Wachstumsperspektiven, so Independent Research.

Das 52-Wochen-Hoch der Wirecard-Aktie stammt vom 4. Septmber 2018 und beträgt 199 Euro. Das 52-Wochen-Tief wurde am 8. November 2017 erreicht. Es liegt bei 79,50 Euro. Innerhalb eines Jahres können sich Anleger über ein Plus von mehr als 88 Prozent freuen.

Quelle:

dpa

Seite 1 von 2


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Ist ja logisch, der Dax muss runter und Wirecard ist neu im Dax, auch zu Schwergewichtig. War meiner Ansicht ein Fehler sie in den Dax zu holen. Jetzt ist es ein Spielball von Morgen, Goldmann und Lynch. Schade ist eine gutes weltweites Geschäftsmodell...

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel