DAX+0,03 % EUR/USD+0,11 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+0,05 %

Einzelhandel Edeka, Rewe, Lidl & Co - Innovationsführer im Einzelhandel

Gastautor: Manuel Jahn
02.11.2018, 16:36  |  525   |   |   

Während der Einzelhandel mit Nonfood seit Jahren schwächelt, legte der Lebensmitteleinzelhandel in den vergangenen Jahren überproportional zu. Für Anleger ist eine Sachwertanlage in Immobilien der Lebensmittelanbieter die einzige Möglichkeit, an deren Wachstum zu partizipieren.

Pulled Jackfruit, Protein-Quark, Low Carb Mozarella: Immer schönere Supermärkte betätigen sich immer mehr als Bühnenbildner für die immer buntere Vielfalt an Lebensmitteln. Was ist das Geheimnis der Branche, die früher lediglich Schlagzeilen um die billigste Butter und den niedrigsten Milchpreis produzierte?

Während der Einzelhandel mit Nonfood seit Jahren unter Preisverfall und rückläufigen Frequenzen leidet, legte der Lebensmitteleinzelhandel in den vergangenen 10 Jahren um fast 25 % zu, die Filialisten noch deutlich darüber. Mit welcher Strategie haben sich die Lebensmittelhändler aus dem reinen Preiswettbewerb befreit?

Leiblicher Genuss – wo der Preis zur Nebensache wird

Vorbei die Zeiten beige-braun gesprenkelter Fußböden, über die man den klappernden Einkaufswagen an endlosen Regalreihen und Europaletten gestapelter H-Milch schob. Heute regen die Supermärkte unsere Sinne mit exotischen Früchten, Nüssen, Beeren und Salaten an. Regionale Spezialitäten machen uns auf die Vielfalt heimischer Produkte aufmerksam, geben uns Sicherheit in einer immer komplexeren Welt. Das lassen wir uns gern etwas kosten, und zwar jährlich rund sieben Milliarden Euro mehr.

Während das Basissortiment mit seinen auf den Cent kalkulierten Eckpreisen auf Discounterniveau weiterhin den Routineeinkauf bedient, ist es den Händlern gelungen, Emotionen zu wecken und auf die Kraft der Verführung zu setzen. Zudem: Der Onlinehandel mit nur rund 1,5 Prozent Umsatzanteil am Lebensmitteleinzelhandel ist für die Kaufleute weniger Gefahr, sondern mehr Chance: unterwegs bestellen, auf dem Weg in der Filiale abholen - Guter Service, der nichts kostet.

Lebensmittelhandel als Investor‘s Darling

Kein Wunder also, dass Immobilien mit starken Partnern des Lebensmittelhandels bei Investoren wie Habona Invest aus Frankfurt immer beliebter werden. Manuel Jahn, Head of Business Development bei Habona: „Für langfristig orientierte Investoren stehen die dauerhaften Ertragsperspektiven im Vordergrund, und diese dürften in der Nahversorgung besser sein als in den meisten anderen Bereichen des Einzelhandels“.

Für Anleger ist eine Sachwertanlage in die Immobilien der Lebensmittelanbieter die einzige Möglichkeit, an deren Wachstum zu partizipieren. Guido Küther, Geschäftsführer und Gesellschafter von Habona Invest „Mit der Zeichnung des aktuellen Habona Einzelhandelsfonds 06 profitiert der Anleger direkt von den Mieterträgen der Nahversorgung in einem deutschlandweit breit diversifizierten Standortportfolio namhafter Lebensmittelanbieter.“

Wertpapier
Milch


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer