DAX+0,26 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,12 % Öl (Brent)0,00 %

Sinkende Schwellen Siemens-Memory Express Airbag-Zertifikat mit 6,25%-Chance

Gastautor: Walter Kozubek
05.11.2018, 06:21  |  323   |   |   

Mit einem neuen Memory Express Airbag-Zertifikat auf die Siemens-Aktie können Anleger in den nächsten 5,5 Jahren eine Bruttorendite von 6,25 Prozent pro Beobachtungsperiode erwirtschaften.

Die hohen Renditechancen und die Möglichkeit, bereits nach einer kurzen Veranlagungsdauer über den vollständigen Kapitaleinsatz verfügen zu können, sind die gewichtigsten Gründe, weshalb eine Vielzahl von Privatanlegern in Express-Zertifikate investiert. Die Voraussetzung für die vorzeitige Rückzahlung von Express-Zertifikate besteht darin, dass sich der Preis des Basiswertes nach einer der Beobachtungsperioden auf oder oberhalb vordefinierter Kursschwellen befindet.

Das aktuell zur Zeichnung angebotene Memory Express Airbag-Zertifikat der Commerzbank auf die Siemens-Aktie (ISIN:DE0007236101) ist neben der Express-Funktion mit einem Aufholmechanismus, einem Airbag und sinkende Rückzahlungsschwellen ausgestattet.

6,25% Bonuschance pro Beobachtungsperiode

Der Basispreis und der Ausschüttungslevel des Zertifikates werden bei 80 Prozent des am 22.11.18 ermittelten Schlusskurses der Siemens-Aktie liegen. Nach jeder Beobachtungsperiode, erstmals am 22.5.20, wird der dann aktuelle Siemens-Aktienkurs mit dem Schlusskurs vom 22.11.18 verglichen. Notiert die Aktie dann auf oder oberhalb des vorzeitigen Auszahlungslevels, so wird das Zertifikat inklusive der Bonuszahlung von 6,25 Prozent pro Beobachtungsperiode, die ab der zweiten Beobachtungsperiode im Jahresintervall angesiedelt sein wird, zurückbezahlt. Ab der zweiten Beobachtungsperiode reduziert sich das vorzeitige Auszahlungslevel um jeweils 5 Prozent des Startwertes. Liegt der Kurs an einem der Stichtage zwischen dem Ausschüttungslevel und dem vorzeitigen Auszahlungslevel, dann wird nur der Zinskupon ausbezahlt. Falls die Aktie an einem der Bewertungstage unterhalb der Barriere notiert, entfällt die Zinszahlung. Der Memory Effekt bewirkt aber, dass die entgangene Zinszahlung nachbezahlt wird, sobald die Aktie an einem der folgenden Stichtage wieder oberhalb des Ausschüttungslevels notiert. Am Ende wird das Zertifikat mit dem Ausgabepreis und den ausständigen Zinszahlungen getilgt, wenn sich der Kurs der Siemens-Aktie auf oder oberhalb des Basispreises befindet.

Schließt die Aktie am 22.11.18 beispielsweise bei 102 Euro, dann wird der Basispreis, von dem sich das Bezugsverhältnis ableitet, bei 81,60 Euro liegen. Somit bezieht sich ein Nennwert von 1.000 Euro auf (1.000:81,60)=12,25490 Aktien. Notiert die Aktie am letzten Bewertungstag unterhalb des Basispreises, dann wird das Zertifikat mittels der Lieferung von 12 Siemens-Aktien getilgt. Der Gegenwert des verbleibenden Bruchstückanteils wird Anlegern gutgeschrieben.

Das Commerzbank- Memory Express Airbag Step down-Zertifikat auf die Siemens-Aktie, maximale Laufzeit bis 29.5.24, ISIN: DE000CJ2EW99, kann noch bis 22.11.18 mit 101 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Zertifikat bietet bei einem bis zu 20-prozentigen Kursrückgang der Siemens-Aktie die Chance auf einen Bruttoertrag von 6,25 Prozent pro Beobachtungsperiode. Die positiven Eigenschaften des Airbags werden sich im Fall der Tilgung des Zertifikates mittels Aktienzuteilung entfalten.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel