DAX-1,86 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,32 % Öl (Brent)-0,75 %

Nachhaltigkeit Feiern in Zeiten turbulenter Börsen

Gastautor: Thomas Hellener
05.11.2018, 07:21  |  3488   |   |   

Mögen die Zeiten an den internationalen Börsen derzeit auch noch so schwierig und turbulent sein, der Volksmund hat einfach recht: Man soll die Feste feiern wie sie fallen! Und das tun wir. Vor genau 5 Jahren haben wir beim PRIMA – Global Challenges einen Strategiewechsel zu einem nach äußerst strengen Kriterien gemanagten, global investierenden Nachhaltigkeitsaktienfonds durchgeführt – und sehen uns seither in unserer Strategie bestätigt. Nicht nur, dass der Fonds immer mehr Anleger anzieht, er ist in seiner Ausrichtung auch richtungsweisend und von der Performance her äußerst erfolgreich. In den vergangenen 5 Jahren hat der Fonds einen Wertzuwachs von 50,39 Prozent erzielt, das entspricht einer jährlichen Rendite von 8,46 Prozent (Stand: 31.10.2018). Damit gehört er zu den besten Fonds seiner Peergroup. Und auch im laufenden Jahr – in einem schwierigen Börsenumfeld – liegt der Fonds mit einem Zuwachs von 2,99 Prozent weiterhin gut im Plus.

Alle Titel des Fonds werden nach sehr strengen Regeln ausgewählt und von der Nachhaltigkeitsratingagentur ISS-oekom permanent überprüft. Unternehmen, welche  die Regeln nicht einhalten, werden ausgetauscht. Da gibt es kein Pardon. Aus einem Universum von über 5000 Titeln werden die unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten besten ihres jeweiligen Sektors für den Fonds ausgewählt. Damit ist eine breite Diversifikation gewährleistet und das Risiko auf diese Weise für die Anleger reduziert.

Verschärfte Ausschlusskriterien

Was die Regeln für die Auswahl der Unternehmen betrifft, so wurden diese vor Kurzem sogar noch verschärft. Sie wurden konkret für Unternehmen verabschiedet, die in den Bereichen Kohleförderung, Kohleaufbereitung und thermische Nutzung, Erdölförderung sowie Raffination und thermische Nutzung von Erdöl tätig sind. Hier wird zukünftig ein Umsatzanteil von maximal 5 Prozent toleriert, bisher waren es 10 Prozent. Als zusätzliche Ausschlusskriterien wurden Hydraulic Fracturing („Fracking“) und der Abbau von Ölsanden aufgenommen. Hier gilt eine Umsatzgrenze von 0 Prozent. Bereits geringste Aktivitäten in diesen Geschäftsfeldern führen zum Ausschluss der Unternehmen aus dem Fonds. Das Gleiche gilt für Geschäftsfelder wie Atomenergie, Biozide, Chlorchemie, grüne Gentechnik und Rüstung. Auch Unternehmen, die gegen Umweltauflagen, fundamentale Menschenrechts- und Arbeitsnormen verstoßen, sind ebenso ausgeschlossen wie Firmen, die durch Korruption und Bilanzfälschung aufgefallen sind. Denn das Ziel ist klar: Wir achten beim PRIMA – Global Challenges auf ein sauberes Portfolio, das stets auch den verschärften Ausschlusskriterien gerecht wird.

US-Werte AMD, CA und CSX sind die Top-Performer – Hannover Rück ist mit dabei

Und dass die Werte im Fonds nicht nur den strengen Regeln gerecht werden, sondern auch eine gute Performance liefern, zeigen die Gewinner des vergangenen Monats. So konnten die italienische Ansaldo STS und die britische Pennon Group jeweils einen Wertzuwachs von knapp 5 Prozent verbuchen.  Bei den beiden US-amerikanischen Konzernen CA und Intel waren es trotz des schwierigen Börsenumfelds rund 3 Prozent. Wenn man die Gewinner seit Jahresbeginn betrachtet, dann sind die Zahlen wahrlich beeindruckend: Advanced Micro Devices +84 Prozent, CA +40,3 Prozent, oder CSX +30 Prozent. Auch die Hannover Rück konnte mit einem Plus von bisher 13,5 Prozent überzeugen. Aber auch die Verlierer sollen hier nicht unterschlagen werden zu denen Henkel, Vossloh wie auch Nordex gehören. Aber, wie gesagt: Unter dem Strich bleibt ein Plus von knapp 3 Prozent seit Jahresanfang.

Aktiver Klimaschutz mit der „PRIMA-Baumspendenaktion“

Doch wir wollen nicht nur am Kapitalmarkt dafür sorgen, dass unsere Anleger nachhaltig und performancestark investieren. Wir wollen auch einen aktiven Betrag zum Klimaschutz liefern. Dafür haben wir die „PRIMA-Baumspendenaktion“ ins Leben gerufen. Und Sie können mit dabei sein. Für jede Einmalanlage in den PRIMA – Global Challenges spendet die PRIMA Fonds Service GmbH im Aktionszeitraum bis zum 31. Dezember 2018 einen Baum zur Aufforstung für das Deutschland-Projekt „Weißensand“ der Initiative PRIMAKLIMA e.V. Die Höhe der Einmalanlage entscheiden Sie, der Baum wird in jedem Fall gepflanzt. Weitere Hinweise finden Sie unter: https://www.primafonds.com/aktuelles/prima-baumspende. PRIMAKLIMA hat die Vision einer Welt, in der alle Verantwortung für das Klima übernehmen. Eine Vision, die der unseren entspricht.

 

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.