DAX+0,22 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,11 % Öl (Brent)+1,13 %
Aktien Osteuropa Schluss: Ohne klare Richtung
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Ohne klare Richtung

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.11.2018, 18:48  |  301   |   |   

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben sich am Dienstag uneinheitlich präsentiert. Während die Börsen in Budapest und Prag im Minus endeten, zeigte sich der Warschauer Handelsplatz nur wenig verändert ohne einheitliche Tendenz. Der russische RTS-Index legte nach dem feiertagsbedingt langen Wochenende um 1,44 Prozent auf 1151,14 Punkte zu. An Europas Leitbörsen war die Stimmung verhalten. Vor den in den USA anstehenden Kongresswahlen hätten sich die Anleger kaum aus der Deckung gewagt, hieß es aus dem Handel.

In Warschau stieg der Wig-30 um 0,05 Prozent auf 2527,51 Punkte. Der breiter gefasste WIG sank hingegen um 0,13 Prozent auf 56 926,12 Zähler. Die Aktien der Bank Millennium sprangen um 7,39 Prozent hoch. Wie bereits am Montag bekanntgeworden war, verkauft die französische Societe Generale ihre Polen-Tochter Euro Bank für umgerechnet rund 425 Millionen Euro an das Kreditinstitut. Nach Vorlage von Zahlen fielen dagegen die Papiere des Branchenkollegen PKO Bank um 1,04 Prozent. Mit einem Plus von 0,33 Prozent schlossen die Titel des Ölkonzerns PKN Orlen.

Der ungarische Leitindex Bux fiel um 0,34 Prozent auf 37 666 Punkte. Unter den Einzelwerten zeigten sich MTelekom mit plus 1,00 Prozent klar fester. Bereits zum Wochenstart konnten die Papiere des Telekomkonzerns mehr als zwei Prozent dazugewinnen. Kursgewinne verbuchten auch die Papiere der OTP Bank (plus 0,86 Prozent), während MOL klare 1,78 Prozent verloren.

Der Prager Leitindex PX verlor 0,59 Prozent auf 1066,15 Punkte. Wichtige Unternehmensnachrichten blieben rar. Ans Ende des PX fielen die Papiere des Tabakkonzerns Moneta Money Bank mit minus 1,72 Prozent. Schwächer schlossen auch Komercni Banka (minus 0,86 Prozent) und Erste Group (minus 0,02 Prozent). In der Gewinnzone gingen indessen die Papiere der VIG (plus 0,16 Prozent) aus dem Handel./bel/APA/edh/tos

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel