DAX-1,08 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,24 % Öl (Brent)-0,07 %

GBP/USD Sieh sich einer mal diesen Doppelboden an!

07.11.2018, 06:25  |  403   |   |   

Seitdem nämlich die britische Regierung mit der Europäischen Union in den Brexit-Verhandlungen merklich vorangekommen ist, konnte auch die Stärke des Pounds deutlich zulegen. Im Vergleich zum US-Dollar zeigt sich ohnehin seit dem Jahreswechsel 2016/2017 eine intakte Aufwärtsbewegung, die Anfang dieses Jahres zunächst in den Bereich von 1,4345 US-Dollar aufwärts geführt hat. Anschließend stellte sich eine saubere Korrektur bis in den Bereich des 38,2 % Fibonacci-Retracements ein. Das hierbei erzählte Verlaufstief aus August dieses Jahres befindet sich bei 1,2662 US-Dollar und wurde in der vergangenen Woche erneut angesteuert. In Kombination ergibt sich hierdurch nun ein potenzieller Doppelboden und daraus resultierend eine fortgesetzte Stärkung der britischen Währung. Allerdings muss für den technischen Aspekt der Doppelboden zunächst noch mit einem Anstieg weiteren Anstieg über die Verlaufshochs aus September dieses Jahres bestätigt werden. Dann könnte auch der mittelfristige Aufwärtstrend wieder aufgenommen werden und sogar höhere Kursnotierungen hervorbringen, als in den letzten zwei Jahren zu sehen war.

Potenzieller Doppelboden im Aufbau

Ein direktes Long-Engagement kommt zunächst nur für spekulativ ausgerichtete Investoren infrage. Kursgewinne bis in den Bereich der Septemberhochs bei 1,3298 US-Dollar wären auf Sicht der kommenden Handelstage durchaus vorstellbar. Aber erst darüber wird aus technischer Sicht der Doppelboden einen Abschluss finden und weiteres Aufwärtspotenzial bis 1,3656 US-Dollar freisetzen können. Für beide Abschnitte können die unterschiedlichen Lager von Investoren beispielshalber auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF802Q) zurückgreifen. Die mögliche Renditechance aus dem Stand heraus beträgt dann bis zu 245 Prozent.

US-Kongresswahlen im Fokus

Für den Fall eines übertriebenen Rücksetzers unter die jüngsten Verlaufstiefs aus diesem Jahr von 1,2662 US-Dollar müssen hingegen direkte Abgaben in den Bereich von 1,2366 US-Dollar einkalkuliert werden. Aus technischer Sicht bestünde dann aber noch weiteres Korrekturpotenzial an die Verlaufstiefs vom Jahreswechsel 2016/2017 bei 1,1926 US-Dollar. Dementsprechend würde sich die Abwärtsbewegung tendenziell für ein Short-Szenario anbieten.

GBP/USD (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 1,3112 // 1,3131 // 1,3236 // 1,3192 // 1,3236 // 1,3258 US-Dollar
Unterstützungen: 1,3019 // 1,3000 // 1,2951 // 1,2900 // 1,2852 // 1,2699 US-Dollar

Strategie: Spekulativer Long-Einstieg

Über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: MF802Q) lässt sich bei einem weiteren Kursschub in Richtung 1,3656 US-Dollar eine Renditechance von bis zu 245 Prozent erzielen. Allerdings sollten Investoren im Bereich der Septemberhochs mit einem ersten Widerstand von Verkäufern rechnen. Eine Verlustbegrenzung sollte sich noch mindestens unterhalb von 1,2800 US-Dollar aufhalten. Eine komplette Negierung der hier vorgestellten Strategie wird hingegen erst unter den aktuellen Jahrestiefs erzielt.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF802Q Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 3,23 - 3,25 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 1,275 US-Dollar Basiswert: GBP/USD
KO-Schwelle: 1,275 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 1,3102 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 1,3565 US-Dollar
Hebel: 35,28 Kurschance: + 245 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel