DAX-1,01 % EUR/USD+0,37 % Gold+0,24 % Öl (Brent)-0,84 %

All-in beim Handelskrieg zwischen USA und China? Verpokert sich das texanische Steak oder die Peking-Ente am Ende?

Gastautor: Guido vom Schemm
08.11.2018, 08:28  |  807   |   |   

Seit Monaten schaukelt sich der Handelskrieg zwischen den USA und China hoch. Die USA wollen die Hegemonialstellung verteidigen, welche sie durch Chinas Aufstieg zunehmend bedroht sehen. So haben die Amerikaner bereits Zölle im Volumen von 250 Milliarden Dollar gegen China verhängt. Die Volksrepublik sorgte unterdessen mit Strafzöllen auf US-Güter im Wert von 110 Milliarden Dollar für Vergeltung. Trump pokert und hat wiederholt damit gedroht, sogar sämtliche China-Importe mit Abgaben zu belegen, also „all-in“ zu gehen. Dieses Hin-und-Herr zwischen Amerikas Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping gleicht dem bekannten „chicken game“, doch wer weicht zuerst aus? Die weltweiten Aktienmärkte sind verunsichert und reagieren mit Kurskorrekturen. Jetzt stellt sich Frage, wer diesen Handelspoker gewinnt, oder ob beide einlenken um am Ende beide sogar voneinander profitieren zu können.

Den kompletten Artikel finden Sie hier:

http://www.gvs-fs.de/news/handelskrieg-usa-china

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer