DAX+0,26 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,12 % Öl (Brent)0,00 %

Münchener-Rück-Aktie: Solide Ergebnisse, höhere Prognosen, sichere Dividende!

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
08.11.2018, 09:08  |  616   |   |   

Im Rahmen der aktuellen Berichtssaison hat nun auch das Dividendenurgestein Münchener Rück (WKN: 843002) seine Zahlen für das dritte abgelaufene Quartal des Börsenjahres 2018 vorgelegt. Trotz hoher unwetterbedingter Aufwendungen können sich die Zahlen insgesamt sehen lassen.

Hier nun einige Lichtblicke im Detail.

Zahlen, Daten, Fakten

Das operative Ergebnis belief sich im dritten Quartal auf 1,04 Mrd. Euro nach einem Verlust von mehr als 1,7 Mrd. Euro noch im Vorjahr. Hier hatte eine noch verheerendere Hurrikansaison in den USA die Ergebnisse erheblich belastet und quasi den gesamten operativen Erfolg des Geschäftsjahres 2017 aufgezehrt.

Für die ersten neun Monate konnte die Münchener Rück somit einen Gewinn in Höhe von rund 2,04 Mrd. Euro verbuchen. Dementsprechend zuversichtlich ist das Management, dass man die ausgegebene Gewinnprognose von 2,1 bis 2,5 Mrd. Euro erreichen können wird.

Positiv hervorzuheben ist insbesondere die Entwicklung bei der Direktversicherungstochter Ergo. Mit einem positiven Ergebnis von 173 Mio. Euro ist das Geschäft inzwischen überaus profitabel. Zudem hat die Münchener Rück hier die Prognose für das Gesamtjahr auf 350 Mio. Euro angehoben. Zuvor rechnete man noch mit einem Ergebnis in einer Größenordnung zwischen 250 und 300 Mio. Euro.

Der weltweit größte Rückversicherer konkretisierte im Rahmen dieser Quartalszahlen zudem weitere prognostizierte Kennzahlen. Sowohl aus Konzernsicht als auch im klassischen Rückversicherungsgeschäft fasst die Münchener Rück nun jeweils die oberen Zielmarken ins Auge. Hier werden demnach Bruttobeiträge von 48 bis 49 Mrd. Euro konzernübergreifend sowie 31 Mrd. Euro im Rückversicherungsgeschäft erwartet.

Münchener Rück: Der Fels in der Brandung

Auch dieses Quartal unterstreicht damit in meinen Augen, dass die Münchener Rück nicht nur als Rückversicherungsunternehmen ein Fels in der Brandung ist. Trotz gestiegener Aufwendungen zur Schadensabwicklung ist der Konzern profitabel, und bei der aktuellen Gewinnprognose scheint die Dividende für das Geschäftsjahr 2018 sicher zu sein.

Ebenfalls erwähnenswert: Im Laufe des aktuellen Geschäftsjahres wurden zudem eigene Aktien im Wert von 746 Mio. Euro eingezogen. Die Münchener Rück scheint daher auch mittels Aktienrückkäufen den Weg der konsequenten Kapitalrückführungen weiterzugehen. Das gefällt.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel