DAX+0,26 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Dow Jones Index Midterms pushen Märkte

08.11.2018, 11:20  |  638   |   |   

Noch Anfang Oktober markierte der Dow Jones Index nach einer steilen Rally ein Verlaufshoch bei 26.951 Punkten. Anschließend sackten die Kursnotierungen regelrecht auf 25.000 Punkte in sich zusammen, nach einem kleinen Rebound folgte bis Ende Oktober ein Verlaufstief bei 24.152 Punkten. Doch an dieser Stelle konnte eine nachhaltige Stabilisierung vollzogen werden, der Dow Jones Index kehrte wieder über das Niveau von 25.000 Zählern zurück. Die restlichen Handelstage zeigten sich recht Ergebnislos, erst nach dem Ergebnis der US-Zwischenwahlen schossen die Kurse über die Hürde von grob 25.820 Punkten hoch und hinterließen im kurzfristigen Chatverlauf des Barometers eindeutige Anzeichen einer klaren Trendwende. Denn aus dem Verlauf seit Anfang Oktober kann man sogar eine inverse SKS-Formation ableiten, deren Schultern im Bereich von 25.000 Punkten verlaufen und der Kopf an den Verlaufstiefs aus Ende Oktober zu finden ist. Rechnerisch ergibt sich dadurch größeres Aufwärtspotenzial, das sogar zu frischen Rekordhochs aufwärts führen dürfte.

Jahresendrally jetzt möglich

Trotz der zahlreichen politischen und wirtschaftlichen Unwägbarkeiten auf der Weltbühne haben Anleger in den USA wieder Mut gefasst und ihre heimischen Indizes merklich auf der Oberseite angeschoben. Für den Dow Jones Index könnte es nach Ausbruch über das Niveau der bei 25.820 Zählern verlaufenden Nackenlinie nun weiter in Richtung der Jahreshochs bei 26.951 Punkten weiter rauf gehen. Rechnerisch ergibt sich aus der Trendwendeformation sogar Potenzial bis auf 27.432 Zähler. Für diesen Fall können Investoren beispielsweise auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PZ32TY) zurückgreifen und bei vollständiger Umsetzung der Strategie eine Rendite von 92 Prozent erreichen.

Hohe Volatilität einplanen

Zu Beginn des heutigen Handelstages muss jedoch nach den gestrigen Kursgewinnen ein kurzfristiger Dämpfer einkalkuliert werden, tiefer als das Niveau von 25.820 Punkten dürfte es hierbei jedoch nicht mehr abwärts gehen. An dieser Stelle verläuft nämlich die Nackenlinie der inversen SKS-Formation und dürfte spätestens wieder an diesem Ort für deutliches Kaufinteresse sorgen. Für den unerwarteten Fall eines Kursrücksetzers unter diese Marke sollten sich Investoren auf Abgaben auf rund 25.000 Punkte einstellen. Dieses Szenario würde jedoch den Anschein eines Fehlausbruches sowie einer Bullenfalle aufkommen lassen. In den USA läuft die Wirtschaft auf Hochtouren und begünstigt weiter steigende Aktienmärkte, einzig die Fed und der anhaltende Handelskrieg könnten dem Ganzen noch einen Strich durch die Rechnung machen.

Dow Jones Industrial Average (Tageschart in Punkten)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 25.655 // 26.336 // 26.500 // 26.619 // 26.722 // 26,798 // 26.951 Punkte
Unterstützungen: 26.000 // 25.820 // 25.605 // 25.637 // 25.500 // 25.328 // 24.999 Punkte

Strategie: Direkter Einstieg möglich

Die Futures für den heutigen Handelsbeginn deuten bei den US-Indizes zunächst leicht rückläufige Kursnotierungen an, diese dürften jedoch nicht sehr groß ausfallen. Daher kann auch ein direktes Long-Engagement bis in den Bereich der Jahreshochs von 26.950 Punkten beispielsweise über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PZ32TY) eingegangen werden. Die mögliche Renditechance bis zum ersten Zielbereich beläuft sich mit diesem Schein bereits auf 92 Prozent. Kritisch dürfte es erst unterhalb von 25.820 Punkten werden. Dann wären mehrere hundert Punkte Kursverluste möglich. Für eine bessere Signalstruktur können Investoren hingegen erst noch den Wochenschlusskurs abwarten.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel