DAX-1,86 % EUR/USD-0,87 % Gold-0,75 % Öl (Brent)-0,75 %

Schwere Vorwürfe: Staatsanwälte ermitteln gegen Carmignac

Nachrichtenquelle: DAS INVESTMENT
08.11.2018, 12:14  |  181   |   |   
Frankreich gegen Carmignac – die Steuerbehörden werfen der Fondsgesellschaft vor, Steuern hinterzogen zu haben. Das Unternehmen hält gegen.Die französische Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Fondsgesellschaft Carmignac Gestion. Das berichtete zuerst die Tageszeitung "Le Monde", die Behörde hat es inzwischen bestätigt. Es bestehe der Verdacht, dass das Unternehmen Steuern hinterzogen hat.
Es geht um die Jahre 2010 und 2011. Damals soll Carmignac Geschäfte nach Luxemburg verlagert haben. Das Großherzogtum soll dafür besonders niedrige Steuersätze geboten haben. Auch Gehälter für Führungskräfte sollen dort – steuersparend – in Form von Dividenden gezahlt worden sein. Der französische Fiskus findet das offenbar nicht sonderlich gut.


Die...

Weiterlesen auf www.dasinvestment.com

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel