DAX-1,47 % EUR/USD+0,39 % Gold+0,59 % Öl (Brent)-2,03 %

Flossbach von Storch zum Eigenleben der Märkte: „Schwarzer Montag“ – kann sich Geschichte wiederholen?

Nachrichtenquelle: DAS INVESTMENT
13.11.2018, 17:22  |  661   |   |   
Er war der erste Crash nach dem Zweiten Weltkrieg: Warum wir die Folgen des US-Börsencrashs von 1987 bis heute spüren und was die Psyche der Anleger damit zu tun hat.Als am Nachmittag des 19. Oktober 1987 die Wall Street schloss, war innerhalb weniger Stunden in New York knapp ein Viertel des Börsenkapitals der 30 größten US-Unternehmen vernichtet worden. Der Dow Jones schloss mit unvorstellbaren 22,6 Prozent im Minus. In der Folge brachen auch die Börsen in Asien und Europa ein. Ins kollektive Gedächtnis ging der erste große Börsenkrach nach dem Zweiten Weltkrieg als "Schwarzer Montag" ein.
Der Crash von 1987 – das Maß aller Dinge
Bis heute prägt dieser Schwarze Montag die Börse. Zum einen, wenn es um Vergleiche geht: Geraten Märkte unter Druck, ist dieser Tag das...

Weiterlesen auf www.dasinvestment.com


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel