DAX-0,52 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-4,73 %
Aktien New York: Apple-Verluste machen Anlegern erneut zu schaffen
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Apple-Verluste machen Anlegern erneut zu schaffen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
14.11.2018, 20:02  |  2151   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Unter dem Eindruck weiterer Verluste der Apple -Aktien sind am Mittwoch die New Yorker Börsen ins Minus gedreht. Der Dow Jones Industrial verlor zuletzt 1,11 Prozent auf 25 006,53 Punkte und knüpfte damit an seine jüngste Verlustserie an.

Die Papiere des iPhone-Herstellers Apple waren mit minus 3,1 Prozent unter den schwächsten Werten sowohl in dem Leitindex als auch im technologielastigen Nasdaq 100 , der um 1,10 Prozent auf 6755,75 Punkte nachgab. Bereits zu Wochenbeginn hatten Sorgen um eine schwache Nachfrage nach iPhones Technologiewerte auf Talfahrt geschickt. Der marktbreite Index S&P 500 verlor am Mittwoch 1,08 Prozent auf 2692,65 Zähler.

Neben Apple standen im Dow Bankenwerte unter Druck. Goldman Sachs und JPMorgan verloren jeweils in prozentual ähnlicher Größenordnung wie Apple. Die Aktien der Ölkonzerne Exxon Mobil und Chevron profitierten zunächst von der Stabilisierung der Ölpreise nach deren heftiger Talfahrt der vergangenen Tage. Allerdings standen ExxonMobil zuletzt 1,3 Prozent und Chevron moderate 0,10 Prozent tiefer.

Auf der Konjunkturseite gab es Teuerungsdaten. Die Inflation hatte im Oktober in den USA wieder etwas angezogen. Nach Daten des US-Arbeitsministeriums vom Mittwoch lagen die Verbraucherpreise 2,5 Prozent über dem Stand des Vorjahresmonats. Analysten hatten dies im Schnitt erwartet. Für die Notenbank Fed gebe es keinen Grund, den Pfad gradueller Leitzinserhöhungen zu verlassen, lautete das Fazit der Ökonomen der Helaba.

Die Anteilscheine von Canopy Growth sackten um 16 Prozent ab. Die Cannabisfirma hatte im abgelaufenen Quartal ihren Verlust ausgeweitet und war beim Umsatzwachstum hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Für die Aktien des Einzelhändlers Macy's ging es nach besser als erwartet ausgefallenen Umsatzzahlen für das dritte Quartal um 5,5 Prozent abwärts. Die Analysten von Goldman Sachs stellten auf den Erlösausblick ab, der farblos sei.

Kellog büßten 2,5 Prozent ein. JPMorgan hatte die Anteile von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft, von der "Focus List" gestrichen und das Kursziel von 73 auf 66 US-Dollar gesenkt. Die jüngste Investorenveranstaltung des Frühstücksflocken-Produzenten habe zwar nicht enttäuscht, aber sie habe bei ihm auch nicht für mehr Zuversicht gesorgt, was eine raschere Wende zum Positiven angehe, schrieb Analyst Ken Goldman in einer aktuellen Studie./ajx/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel