DAX-0,52 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-4,73 %

US-Rohölbestände steigen massiv an

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
15.11.2018, 18:35  |  766   |   
Washington 15.11.2018 - Die Rohölbestände in den USA sind in der vergangenen Woche noch stärker gestiegen als vom API berichtet. Die ohnehin hohe Förderung von Rohöl wurde nochmals ausgeweitet.

Wie die Energy Information Administration am Freitag mitteilte, sind die Rohölbestände in den USA in der vergangenen Woche um 10,3 Mio. auf 442,1 Mio. Barrel geklettert. Damit liegen diese um fünf Prozent über dem Fünf-Jahresschnitt. Die Bestände von Benzin gingen derweil um 1,4 Mio. Barrel zurück, während die Bestände der Destillate um 3,6 Mio. Barrel sanken.

Die Raffinerien in den USA setzten täglich 16,4 Mio. Barrel durch, 24.000 Barrel mehr als in der Vorwoche. Die Auslastung der Raffinerien lag bei 90,1 Prozent, wobei täglich 10,1 Mio. Barrel Benzin produziert wurden.

Die Nachfrage nach Ölprodukten in den USA lag im Schnitt der vergangenen vier Wochen bei 21,3 Mio. Barrel pro Tag, 6,2 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Weiterhin wurde mitgeteilt, dass die Förderung von Rohöl um 100.000 auf 11,7 Mio. Barrel pro Tag gesteigert wurde. Die Importe von Rohöl sanken derweil um 87.000 auf 7,452 Mio. Barrel pro Tag. Die Exporte sanken um 355.000 auf 2,05 Mio. Barrel pro Tag.

Die Ölpreise können ihre bisherigen Kursgewinne verteidigen, das Fass Brent-Rohöl klettert um 1,6 Prozent auf 67,17 USD, WTI-Rohöl gewinnt 1,4 Prozent auf 57,06 USD/Barrel hinzu.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel