DAX-1,24 % EUR/USD-0,14 % Gold-0,30 % Öl (Brent)-1,05 %

TecDAX Wirecard umarmt Mastercard.

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
16.11.2018, 09:48  |  546   |   |   
TecDAX | Wirecard umarmt Mastercard.

Wirecard AG (ISIN: DE0007472060), der globale Innovationsführer im Bereich digitaler Finanztechnologie und Mastercard, das internationale Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr, haben eine strategische Vereinbarung zur Migration ihres weltweiten Issuing-Geschäfts unterzeichnet.

Wirecard unterstützt Mastercard Prepaid Management Services (Prepaid Services), führend im Bereich Management von Prepaid-Programmen, mit seiner langjährigen Expertise in globalen Issuing Services. 

Die strategische Partnerschaft wird es beiden Unternehmen ermöglichen, das Wachstumspotenzial von digitalen Prepaid-Zahlungslösungen zu nutzen. Bestehende und neue Prepaid-Lösungen bieten einer breiteren Zielgruppe weitere Zahlungsmöglichkeiten. Dazu zählen Reisebüros und Fluggesellschaften, die sie für Urlaubsgeld, Rückzahlungen oder Personalausgaben einsetzen, Behörden, die nach Möglichkeiten suchen, Gelder und Zuschüsse auszuzahlen, und KMUs, die eine kontrollierte Zahlungsfunktion für Mitarbeiter benötigen.  

Susanne Steidl, CPO bei Wirecard, sagt: „Als führender Innovationstreiber der digitalen Finanztechnologie sind wir stolz auf die Erweiterung unserer globalen strategischen Zusammenarbeit mit Mastercard. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Zukunft des internationalen Zahlungsverkehrs mit maßgeschneiderten Lösungen für die jeweilige Branche zu gestalten. Mobile Wallets werden weltweit zur bevorzugten Zahlungslösung, und wir ermöglichen diese Technologie bereits heute.“

Fabrizio Burlando, President von Mastercard Prepaid Management Services, ergänzt: „Verbraucher, Unternehmen und Behörden werden sich immer stärker der Einschränkungen und Kosten von Barzahlungen bewusst. Daher liegt unser Schwerpunkt auf der Bereitstellung von bargeldlosen Zahlungsoptionen mit Vorteilen für Zielgruppen, deren Zahlungsbedürfnisse bislang nicht erfüllt wurden und die oft deswegen auf Bargeld zurückgreifen mussten. Zur Unterstützung unserer Initiativen werden wir die langjährige Expertise und die internationalen Marktkenntnisse von Wirecard im Bereich Karten-Issuing nutzen.“

Die neue Partnerschaft wird den Trend zu einer globalen bargeldlosen Gesellschaft durch die Ausgabe von Prepaid-Karten und Kartenprogrammen vorantreiben. Prepaid Services verfügt über mehr als 20.000 Verkaufsstandorte mit aktiven Programmen in 23 Ländern weltweit. Als international tätiges und führendes Unternehmen im Bereich digitale Finanztechnologie wird Wirecard Prepaid Services mit seiner globalen Lizenzstruktur und seiner Expertise im Bereich Issuing Services unterstützen. Durch diese Partnerschaft können Verbraucher, Unternehmen und Behörden von ihren Prepaid-Lösungen profitieren.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Die Akquise läuft rund

Auf    Basis    externer    Prognosen    und    unter    Berücksichtigung    der    geografischen    und    branchenspezifischen  Ausrichtung  der  Wirecard AG,  geht  das  Management  in  den  für  die  Wirecard relevanten Märkten von einem Wachstum von 16 bis 17 Prozent im Jahr 2018 aus. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 entwickelte sich das für Wirecard relevante Marktwachstum analog zu dieser Prognose. Die Wirecard AG erreichte ihre operativen Ziele und steigerte die Zahl der großen und mittelgroßen Kunden auf  rund  40  Tausend.  Die  Anzahl  der  Kleinstkunden  beträgt  rund  225 Tausend. 

Im  Kerngeschäft  konnte  die  Zusammenarbeit  mit  zahlreichen  Bestandskunden  ausgebaut  werden.  Neue Kunden und Partner kamen aus allen Industrien und Branchen hinzu. So wurden im oder nach  dem  Berichtszeitraum  zahlreiche  neue  Geschäftsvereinbarungen  wie  etwa  mit  TeleClinic, Fortress,  Reading,  Aston  Villa,  Moonrise,  Weizmann  Forex,  Elo7,  Kyivstar,  Advanon,  Olympus,  Villeroy  &  Boch,  Reise  Bank,  Afirme,  Qatar  Airways,  SES-imagotag,  Air  Namibia,  Allianz  Prime,  Mercateo  Unite,  Sodexo,  TransferWise,  Crédit  Agricole  Payment  Services,  Mizuho  Bank,  Playa Games, Travel Easy, FedEx Express, Fitbit, E M P, Garmin, Gameforge, Denizen (BBVA), Pflanzen-Kölle,  Mammut,  Google  Pay,  Genting  Cruise  Lines,  Australian  Federation  of  Travel  Agents,  reifen.com,  Visa,  Mastercard,  Breuninger,  Giuseppe  Zanotti,  MCM,  ENIO,  Telenor,  T-Systems, Isuzu, Natura, SAP, EZ-Link, Cheers,  Viessmann, comdirect, Gebr. Heinemann, Wirelane, Krämer, IKEA,  Jet  Airways,  Q  Versicherung,  Cognigy,  RHB  Bank,  Continental,  DIHK,  PVH/  TOMMY  HILFIGER  und  CALVIN  KLEIN,  KaDeWe  Group,  Möbel  Inhofer,  TAV,  Petrol/  MBI  und  Spendit  geschlossen.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Seite 1 von 2
Wertpapier
Wirecard


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel