DAX-1,00 % EUR/USD+0,33 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+0,45 %

GBP/USD Britisches Pfund im Zeichen des Brexits

16.11.2018, 10:20  |  610   |   |   

Das erzielte Abkommen Großbritanniens mit der EU über die Regelung des Brexits schlägt in London hohe Wellen. Rücktritte im Kabinett der britischen Premierministerin May sowie eine mehr oder weniger offene Rebellion innerhalb ihrer Partei schwächen die Position der Premierministerin und lassen eine Zustimmung des britischen Parlaments derzeit sehr unwahrscheinlich wirken. Diese ist aber notwendig. Kurzum: Ein ungeordneter Brexit wird immer wahrscheinlicher. Am Devisenmarkt preist man ein solches mit Risiken behaftetes Szenario bereits sein. Gegen den US-Dollar verlor das Britische Pfund zuletzt deutlich. 


Im Vergleich zu unserer letzten Kommentierung hat sich das Chartbild noch einmal erheblich eingetrübt. Bereits damals generierte das Britische Pfund gegen den US-Dollar ein Verkaufssignal, als es die Zone 1,30 / 1,2925 US-Dollar aufgeben musste. Damit aktivierte sich ein Bewegungsziel bei 1,27 / 1,265 US-Dollar. Dieses wurde im Zuge der politischen Entwicklungen in London bereits mehr oder weniger abgearbeitet. Sollte auch diese wichtige Zone nicht halten, dann muss sogar eine Fortsetzung der Bewegung in Richtung 1,20 US-Dollar mit einkalkuliert werden. Maßgebliche Impulse wird es seitens der britischen Politik geben. Aus charttechnischer Sicht würde die Rückeroberung der 1,30 US-Dollar für erste Entspannung sorgen. 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
GBP/USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
13.08.18