DAX-0,04 % EUR/USD0,00 % Gold-0,27 % Öl (Brent)-0,88 %

Tichys Einblick fand die Herkunft des Chemnitz-Videos heraus

Gastautor: w:o Gastbeitrag
16.11.2018, 12:07  |  7120   |  17   |   

Tichys Einblick findet die "Urheberin" des kurzen Videos, das für einen der größten Skandale in Deutschland sorgte und enthüllt die Hintergründe in Chemnitz.

Eine Hetzjagd am 26. August 2018 in Chemnitz gab es nicht. Dabei war sich die Bundeskanzlerin so sicher: Am 27. August 2018 hat Regierungssprecher Steffen Seibert die Ereignisse in Chemnitz mit den folgenden Worten kommentiert: „Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft, oder der Versuch, Hass auf den Straßen zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin“. Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte am Folgetag in einem Interview überdies: „Wir haben Videoaufnahmen darüber, dass es Hetzjagden gab, dass es Zusammenrottungen gab, dass es Hass auf der Straße gab, und das hat mit unserem Rechtsstaat nichts zu tun“. Dabei stützte sie sich auf ein 19-sekündiges Video, das eine Gruppe namens „Antifa Zeckenbiss“ verbreitet hatte.

Tichys Einblick findet nun die „Urheberin“ des kurzen Videos, das für einen der größten Skandale in Deutschland sorgte und enthüllt die Hintergründe in Chemnitz. Aufgenommen wurde die Sequenz, weil eine Frau nach dem provozierenden Auftritt von zwei Männern mit Migrationshintergrund unweit des Tatorts, an dem Daniel Hillig durch Messerstiche zu Tode gekommen ist, erschrak und ihre Handy-Kamera anschaltete. Das Video dokumentiert jedoch keine Hetzjagd oder gar „Menschenjagd.“

Hier geht es zum Artikel.



17 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von Eberhard01: Fakten?
Es handelt sich um die Einschätzung eines Journalisten! Sobald es ins Schema passt sind es Fakten, alles andere ist Lügenpresse. Interessante Haltung.

Fakt ist, dass am 26.08.2018 in Chemnitz mehrere Menschen muslimischen Glaubens ohne rechtfertigenden Grund mit Messern auf andere eingestochen haben. Im Ergebnis war einer der Angegrifenen (Daniel Hillig) tot, zwei weitere durch Messerstiche schwer verletzt.

Wenn Du Dich über diese Verbrechen freust, ist das eine klare Aussage. Über Dich!
über solch einen Kommentar kann man nur müde lächeln. :laugh:

Dieses Video war der einzigste "Beweis" für angebliche Hetzjagten.
Jetzt hat man die Urheberin des Videos gefunden und erfahren was passiert ist!
Das ist keine Einschätzung eines Journalisten sondern ein Fakt!
Selbst die Chemnitzer Presse hatte frühzeitig geschrieben es gab keine Hetzjagten!
Aber in Berlin,fernab jeglicher Realität darf eben die Wahrheit nicht gesagt bzw. geschrieben werden.

Du kannst es ja weiter halten wie die drei Affen:
„nichts sehen, nichts hören, nichts sagen“
Fakten?
Es handelt sich um die Einschätzung eines Journalisten! Sobald es ins Schema passt sind es Fakten, alles andere ist Lügenpresse. Interessante Haltung.
sag mal begreifst du es immer noch nicht und willst du es gar nicht begreifen?

Die Aussage,es gab Hetzjagten war eine Lüge der Medien und Politiker!
Diese Fakten belegen das!

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel