DAX+1,66 % EUR/USD-0,35 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+0,74 %

EUR/JPY Warten auf Weichenstellung

19.11.2018, 08:30  |  401   |   |   

Fundamental: Die Bank of Japan (BoJ) rückte zuletzt wegen des Handelsstreits zwischen den USA und China und einer nach wie vor schwachen Inflationsrate nicht von ihrer ultralockeren Geldpolitik ab. Nun liegen neue Daten vor, am Montag zu den Importen und Exporten sowie zur Handelsbilanz Japans. Zudem hält BoJ-Präsident Haruhiko Kuroda eine Rede. Am Dienstag legt die BoJ ihr geldpolitisches Statement vor, gefolgt am Mittwoch vom Aktivitätsindex der Industrie und am Donnerstag vom Verbraucherpreisindex Japans.

Technisch: Die auf der Unterseite bestätigte Richtung, die mit einer steigenden Geraden um 127 JPY dargestellt werden kann, könnte sich nach einem Ausbruch aus der kurzfristigen Seitwärtsphase über 133 JPY bis zum Februar-Hoch um 137 JPY fortsetzen. Während der Wechselkurs von Euro in Japanischen Yen auf kurze Sicht zwischen 125 und 133 JPY zur Seite schwankt, verfolgt er auf lange Sicht eine ansteigende Tendenz mit einer aktuellen Unterstützung um 127 JPY. Diese befindet knapp unter dem jüngsten Verlaufstief bei 127,50 JPY.

Unsere vor zwei Wochen vorgestellte Idee, mit der WKN DGE80E auf einen steigenden Wechselkurs von Euro in Japanischen Yen zu setzen, befindet sich im Gewinn. Der Open End Turbo Long schloss am Freitag zum Geldkurs von 5,99 Euro und lag nur knapp unter Vorstellungsniveau. Wer den Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines steigenden EUR/JPY-Kurses in der spekulativen Idee investiert bleiben möchte, kann diese durch ein Nachziehen des Stoppkurses etwas näher am Vorstellungskurs absichern.

EUR/JPY (Tageschart in Japanischen Yen)

Tendenz:

EUR/JPY (Wochenchart in Japanischen Yen)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 130,15 // 133,13 // 137,50
Unterstützungen: 127,50 // 126,64 // 124,91

Mit einem Open End Turbo Long (WKN DGE80E) können risikofreudige Anleger, die von einem steigenden EUR/JPY-Wechselkurs ausgehen, mit einem Hebel von 16,7 davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt dabei 5,8 Prozent. Der Einstieg in die spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könnte im Basiswert bei 126,80 JPY platziert werden. Im Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 4,43 Euro. Ein Ziel nach oben könnte um 137 JPY bestehen. Für die spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis 3,8 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: DGE80E Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 5,99 – 6,00 Euro Emittent: DZ Bank
Basispreis: 121,1138 JPY Basiswert: EUR/JPY
KO-Schwelle: 121,1138 JPY akt. Kurs Basiswert: 128,78 JPY
Laufzeit: Open end Kursziel: 12,00 Euro
Hebel: 16,7 Kurschance: + 100 Prozent
Quelle: DZ Bank

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2
Wertpapier
EUR/JPY
Mehr zum Thema
EuroEURJapanYenJPY


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel