DAX+0,53 % EUR/USD+0,43 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+1,69 %
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Gewinne dank guter Vorgaben aus Übersee
Foto: Boris Roessler - dpa

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung Gewinne dank guter Vorgaben aus Übersee

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
19.11.2018, 10:04  |  503   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist am Montag freundlich in die neue Börsenwoche gestartet. Der deutsche Leitindex stand im frühen Handel 0,58 Prozent höher bei 11 406,40 Punkten. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verbuchte einen Zuwachs von 0,81 Prozent auf 23 891,78 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte etwas weniger deutlich zu.

Die Vorgaben von den Überseebörsen waren überwiegend positiv. So erholten sich am Montag in Tokio die Technologiewerte von ihrem jüngsten Ausverkauf. Bereits am Freitag hatten Hoffnungen auf eine baldige Einigung im Handelskonflikt zwischen den USA und China der tonangebenden Wall Street ins Plus verholfen.

Die britische Premierministerin Theresa May muss derweil im Streit um den Entwurf des Brexit-Abkommens mit einem Misstrauensantrag in ihrer Fraktion rechnen. Eine Gruppe von Brexit-Hardlinern in Mays Konservativer Partei um den exzentrischen Jacob Rees-Mogg hatte dazu aufgerufen. Ob und wann die dafür notwendige Zahl von 48 entsprechenden Briefen von Tory-Abgeordneten erreicht wird, ist aber unklar. Das Szenario eines "harten Brexit", also eines Ausstiegs Großbritanniens aus der EU ohne Vertrag, ist laut Marktanalyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets das Damoklesschwert, das über dem deutschen Aktienmarkt schwebt.

Unter den Favoriten im Dax erholten sich die Aktien des Chipherstellers Infineon mit einem Plus von gut 3 Prozent von ihrem Kursrutsch am Freitag. Für die Papiere von Linde ging es um gut 2 Prozent nach oben. Die Fusion des deutschen Industriegaseherstellers mit Praxair aus den USA sei eine exzellente Kombination und schaffe Werte, schrieb Analyst Tim Jones von der Deutschen Bank.

Am MDax-Ende büßten die Anteilsscheine von Grand City Properties nach einem positiven Start mehr als 1 Prozent ein. Der Wohnungsvermieter profitiert weiterhin von der hohen Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum in Großstädten. Einem Händler zufolge enttäuschte aber der Gewinnausblick.

Spitzenreiter im Nebenwerte SDax waren die Aktien von Hypoport mit einem Gewinn von rund 5 Prozent. Analyst Michael Dunst von der Commerzbank hatte die Papiere des Finanzdienstleisters zum Kauf empfohlen.

Abseits der großen Indizes zogen die Papiere von Lotto24 um rund 8 Prozent an. Der Glücksspielanbieter Zeal Network will den Online-Lotterievermittler übernehmen. Die Anteilsscheine von Zeal Network sackten um knapp 9 Prozent ab./la/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel