DAX+1,29 % EUR/USD+0,40 % Gold+0,24 % Öl (Brent)-0,55 %

Noch können sich die Bullen nicht zurücklehnen und durchatmen

Gastautor: Silvio Graß
19.11.2018, 16:00  |  1368   |   |   

1194te Ausgabe der Formationstrader„Sektion US-Märkte & Indizes"

 

Noch können sich die Bullen nicht zurücklehnen und durchatmen. 

 

Wochenchart (mittelfristig übergeordnetes Bild):Der Leitindex S&P 500 setzte in der vergangenen Woche seine Korrektur fort. Der starke Einbruch im Oktober braucht wie erwartet Zeit und muss verdaut werden. Ein erneuter Angriff der Bären zum Beginn der Woche konnte von den Bullen abgefangen werden, wodurch schlimmeres verhindert wurde und ein längerer unterer Docht in der Wochenkerze hinterlassen wurde. Dies hinterlässt einen ersten positiven Eindruck.

Schauen wir uns die Indikatoren an, so geben diese ein gemischtes Bild. Dies passt zu meiner neutralen Einschätzung des Wochencharts.

Beim Kursverlauf der vor uns liegenden Handelswoche ist es nun wichtig, dass die Bullen das Tief bei 2.600 Punkten verteidigen und im Bereich der 2.700er Marke die Basis für eine Fortsetzung des langfristigen Aufwärtstrends ausbauen. Sollte der S&P 500 unter die 2.600 zurückfallen, wäre dies ein negatives Zeichen. Ein Test der 2.530er Marke ist dann sehr wahrscheinlich. Oberhalb der 2.820er Marke würde sich das charttechnische Bild zugunsten der Bullen deutlich verbessern.

Der mittelfristige Trend bleibt neutral.

Tageschart (kurzfristiger Verlauf):Auf Tagesbasis wurden in der vergangenen Woche die Kurslücken vom 31.10. und vom 7.11. geschlossen. Zum Ende der Woche erholte sich der Index und beendete die Woche knapp oberhalb des 20 Tage gleitenden Durchschnitts. Dies ist positiv zu bewerten.

Ähnlich dem Wochenchart zeigen die Indikatoren ein gemischtes Bild. Dies passt zur aktuellen größeren Seitwärtsbewegung die im Tageschart zwischen 2.600 und 2.820 Punkten verläuft. In der aktuellen Woche befinden sich viele wichtig Widerstände voraus, die den Bullen bei einem weiteren Anstieg viel Kraft kosten werden. Bei 2.747 ist ein horizontaler Widerstand bei 2.760 der 200 Tage gleitende Durchschnitt. Ein schneller Durchbruch durch diesen Widerstandsbereich ist nur wenig wahrscheinlich. Eher ist mit einem zähen Handel in der vor uns liegenden Woche zu rechnen, der erfahrungsgemäß ausschließlich für Intradayhändler geeignet ist.

Daher: Unterhalb der 2.820 und oberhalb der 2.670 ist der S&P auf Tagesbasis als neutral einzustufen. Swingtrader halten sich aus diesem Grund zurück. Auch Ausbrüche bei Aktien könnten sich in den kommenden Tagen als schwierig erweisen, denn ein klarer Trend im Gesamtmarkt fehlt. Oberhalb der 2.820 befindet sich das nächste Ziel bei 2.872 Punkten. Die charttechnische Situation würde sich oberhalb der 2.820 deutlich verbessern.

 

Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

WST1: 2.747;

WST2: 2.760;

WST3: 2.800;

WST4: 2.820;

WST5: 2.839;

WST6: 2.872

 

Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:

UNST1: 2.709

UNST2: 2.691/2.680;

UNST3: 2.650;

UNST4: 2.600;

UNST5: 2.532

 

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstradergewogen…

 

Wir machen Trader erfolgreich:

Lernen Sie unser Trading-System im Rahmen eines 6-monatigen Mentor-Programms mit dem Seminar vom 22.03.2019 - 24.03.2019 in Berlin mit 25% Nachlass nur noch bis 30.11.2018! hier

   

Weitere Empfehlungen für Sie:

 

DAX: Entscheidung steht bevor! hier

Analyse IOTA, Ethereum, XRP, Bitcoin Cash hier

 

  

Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen. Schreiben Sie mir gerne unter sg@formationstrader.de

 

Silvio Graß 

Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. Für eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf https://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.

 

 

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer