DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,09 %

Dekabank-Volkswirt Ulrich Kater: Wird das Aktienjahr 2019 Härtetest oder Chance?

Nachrichtenquelle: DAS INVESTMENT
20.11.2018, 09:25  |  407   |   |   
Zum Jahresende 2018 häufen sich die Sorgen um den Aufschwung. Die Aktienmärkte haben korrigiert, die quartalsweisen BIP-Zuwächse gehen zurück, die Zinsen steigen, die fiskalischen Impulse laufen aus, die Protektion ist Sand im Getriebe der Weltwirtschaft: Es gibt ausreichend Futter für die Geschichte vom absterbenden Aufschwung.Auch wir erwarten eine Verlangsamung des weltweiten Wachstums. Nachdem das Jahr 2018 im Großen und Ganzen das geliefert hat (Wachstum 2018: 3,7 Prozent), was Anfang des Jahres erwartet worden war (DekaBank-Prognose: 3,8  Prozent), rechnen wir für 2019 mit einem Rückgang des weltweiten Wachstums auf 3,4 Prozent.



Das ist allerdings weiterhin ein ordentlicher Wert. In Deutschland sollten die Raten auf etwa 1,5 Prozent zurückgehen. Nach einem Mega-Aufschwung von einer Dekade mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 2,1 Prozent pro Jahr ist das auch kein Wunder.
Bei aller Vorsicht sprechen derzeit die meisten Argumente dafür, dass auf den konjunkturellen Hochsommer zunächst ein milder Herbst folgt. Erst in 2020 steigt die Rezessionswahrscheinlichkeit stärker an. Damit sind aktuell die Voraussetzungen für eine Bodenbildung am Aktienmarkt gegeben.
Nach einem möglichen freundlicheren Jahresende müssen dann in den ersten Monaten des kommenden Jahres die Entwicklungen in Italien sowie zwei weitere Zinserhöhungen der Fed verdaut werden. Ein wenig Geduld ist wohl vonnöten am Aktienmarkt. Das kommende Jahr wird damit einmal mehr zum Test für die Aktienkultur in Deutschland.
Aus meiner Sicht sind das aber eher Chancen, die es zu ergreifen gilt, denn es gibt gute Gründe für eine anhaltende Grunddynamik.  Und wie schon die Vergangenheit gezeigt hat, bieten Schwächephasen hervorragende Einstiegsmöglichkeiten.  

Weiterlesen auf www.dasinvestment.com


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel