DAX-0,54 % EUR/USD-0,07 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

AKTIE IM FOKUS Schwache Autobranche und Smartphone belasten Chip-Werte

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.11.2018, 10:44  |  878   |   |   

(Tippfehler in Überschrift behoben und im 2. Absatz, 2. Satz ASML ergänzt)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Halbleiterwerte haben am Dienstag zu den größten Kursverlierern an Europas Börsen gezählt. Mit der Autobranche und der zunehmenden Sorge um eine einsetzende Nachfrageflaute bei Smartphones zeigten gleich zwei große Abnehmerbranchen der Chip-Hersteller Schwäche, sagten Beobachter.

Aktien von Infineon verloren fast 4 Prozent, STMicroelectronics 3,3 Prozent und die schweizerischen AMS 2,7 Prozent. Papiere des niederländischen Herstellers von Lithografieanlagen für die Chip-Produzenten ASML büßten 3,1 Prozent ein. Der Stoxx 600 Technologieindex sank um 1,9 Prozent auf den tiefsten Stand seit März vergangenen Jahres.

Die Zahl der verkauften Autos gehe zurück, merkte Analyst Achal Sultania von der Credit Suisse an, vor allem in China und der EU. Infineon erlöse mit der Autobranche rund 40 Prozent des Umsatzes und des Gewinns. Bei STMicroelectronics liege dieser Anteil bei rund 30 Prozent. Auch die Industrie als Chip-Abnehmer zeige Schwäche./bek/jha/

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------

-----------------------
dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
-----------------------

Infineon Technologies

Seite 1 von 2

Diskussion: Infineon Technologies

Diskussion: ams AG (Austria Microsystems)


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
14.12.18
14.12.18
27.11.18
24.10.18