DAX-0,31 % EUR/USD-0,66 % Gold-0,54 % Öl (Brent)-1,13 %
Aktien Osteuropa Schluss: Börsen im schwachen globalen Umfeld unter Druck
Foto: wallstreet:online

Aktien Osteuropa Schluss Börsen im schwachen globalen Umfeld unter Druck

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.11.2018, 19:03  |  587   |   |   

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben sich am Dienstag der Schwäche an den übrigen Weltbörsen angeschlossen. Die deutlichsten Verluste gab es in Prag, dicht gefolgt von Moskau. Dort büßte der russische RTS-Index 1,66 Prozent auf 1116,85 Punkte ein.

Der tschechische Leitindex PX sackte noch einen Tick stärker um 1,78 Prozent auf 1060,02 Punkte ab. Er wurde vom schwachen Bankensektor belastet, wie Kursverluste bei Komercni Banka , Erste Group und Moneta Money Bank zwischen 1,3 und 2,1 Prozent zeigten. Vor dem Hintergrund der Schuldensorgen um Italien ging es für die Finanzwerte europaweit bergab. Zu den wenigen Gewinnern gehörten derweil die Telekom-Aktien von O2 C.R. mit plus 0,88 Prozent.

In Warschau büßte der Wig-30 1,33 Prozent auf 2458,63 Punkte ein, der breiter gefasste Wig fiel um 1,26 Prozent auf 55 205,54 Zähler. Vor dem Hintergrund deutlich fallender Ölpreise zählten Ölwerte neben Versorgern zu den schwächsten Indexwerten. So gingen Grupa Lotos und PGNiG mit bis zu 3 Prozent im Minus aus dem Handel. Im Energiebereich büßten Enea 1,9 Prozent, Energa 3,9 Prozent und PGE sogar 7,6 Prozent ein.

An der Budapester Börse verlor der Leitindex Bux 0,67 Prozent auf 39 058,30 Punkte. Unter den Schwergewichten sackten OTP Bank um 1,40 Prozent ab und Richter Gedeon gaben rund 1 Prozent ab. Ein positives Vorzeichen verteidigten dagegen die Papiere des Ölkonzerns Mol , die um knapp ein halbes Prozent stiegen. Relevante Unternehmensnachrichten lagen hier allerdings nicht vor./bel/APA/tih/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel