Chainberry-Chef Karsten Müller: Warum die Blockchain für dauerhaft niedrige Zinsen sorgt

Nachrichtenquelle: DAS INVESTMENT
21.11.2018, 09:25  |  1936   |   |   
Die US-Notenbank Fed ist auf Richtungssuche und denkt über Argumente für ihre zukünftige Zinspolitik nach. Das Bild ist komplex: Inflationsdruck, Handelsstreit, korrigierende Aktienmärkte und verbale Attacken aus Washington treffen auf gravierende strukturelle Umwälzungen am Arbeitsmarkt. Perspektivisch werden die Digitalisierung und speziell die Blockchain-Technologie dafür sorgen, dass die Zinsen langfristig niedrig bleiben. Die Zinsentwicklung in den USA bereitet den Börsianern gehörige Kopfschmerzen. Ungewöhnlich deutlich hat Fed-Chairman Powell den Zinserhöhungspfad bis Ende 2019 vorgezeichnet. Ziel sei ein "neutrales Zins-Niveau" und bis dahin sei es ein langer Weg. Gleichzeitig machten Powell und andere Vertreter der Fed jedoch klar, dass sie gar nicht so genau wissen,...

Weiterlesen auf www.dasinvestment.com
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel