DAX-1,47 % EUR/USD-0,57 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,67 %

KFM Deutsche Mittelstand AG KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer - Die "6,00%-FCR Immobilien-Anleihe" (Update)

Nachrichtenquelle: Pressetext (Adhoc)
21.11.2018, 10:30  |  639   |   |   

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Düsseldorf (pta014/21.11.2018/10:30) - In ihrem aktuellen KFM-Barometer zu der 6,00%-Anleihe der FCR Immobilien AG mit Laufzeit bis 2023 (WKN A2G9G6) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe auf "attraktiv (4 von 5 möglichen Sternen) hochzustufen.

Die FCR Immobilien AG mit Sitz in München hat sich als bundesweit aktiver Investor auf Einkaufs- und Fachmarktzentren spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über jahrelange Erfahrung und einen erfolgreichen Track Rekord.

Im Fokus der FCR Immobilien AG stehen Gewerbeimmobilien in aussichtsreichen Sekundärlagen, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale aufweisen. In kleinen und mittelgroßen Städten werden Objekte in einer Größenordnung von 1 bis 50 Mio. Euro angekauft und langfristig vermietet. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Managementnt und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte.

Das aktive und erfahrene Asset Management der FCR Immobilien AG sorgt für eine Optimierung des Immobilienbestandes mit dem Ziel, nachhaltige Wertzuwächse zu generieren. Die FCR Immobilien AG verfügt zum 30.09.2018 über 44 Immobilien mit einer vermietbaren Gesamtfläche von rund 200.000 m ^ 2. Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und ALDI. Die Bestandsimmobilien sorgen durch ihre wiederkehrenden Mieterlöse für einen stabilen Cashflow der Gesellschaft. Durch die Veräußerung optimierter Immobilien sichert sich die FCR Immobilien AG zusätzliche Renditepotenziale.

Dynamisches und anhaltendes Wachstum - Umsatz weiter ausgebaut, EBITDA überproportional gesteigert
Mit ihrem erfolgreichen Geschäftsmodell hat sich die FCR Immobilien AG in den vergangenen Jahren ein attraktives Netzwerk aufgebaut, das dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschafft. Die Unternehmenszahlen entwickeln sich seit Jahren kontinuierlich positiv und konnten zum 3. Quartal 2018 an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen. FCR Immobilien AG erwartet für das Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 33,5 Mio. Euro, was einer Steigerung von über 100 % zum Vorjahr (16,4 Mio. Euro) bedeuten würde. Für das Jahr 2018 prognostiziert die Gesellschaft ein Ergebnis vor Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 9,9 Mio. Euro. Gegenüber dem Vorjahr mit einem EBITDA von 4,9 Mio. Euro bedeutet dies ein Plus von über 100%. Zu der erfreulichen Entwicklung haben deutlich höhere Mieteinnahmen im Zuge des Portfolioausbaus sowie das aktive Asset Management beigetragen. Die jährlichen Mieteinnahmen belaufen sich derzeit auf ca. 13 Mio. Euro.

Bilanzierung nach HGB birgt signifikante stille Reserven - Eigenkapitalquote mit positivem Ausblick
Die FCR Immobilien AG bilanziert nach HGB. Wertzuwächse bei den Bestandsimmobilien werden nach HGB erst dann im Ergebnis berücksichtigt, wenn die Objekte mit Gewinn verkauft wurden. Bis dahin sind als stille Reserven nicht in der Bilanz ersichtlich. Aktuell umfasst das breit diversifizierte Immobilienportfolio der FCR-Gruppe 44 Immobilien, die sich bevorzugt in kleineren und mittelgroßen Städten und Gemeinden befinden. Von diesen insgesamt 44 Immobilien hält die Emittentin zwei Immobilien im Direktbesitz, die restlichen 42 Immobilien werden von eigenen GmbH & Co. KG's gehalten, die sich zu 100% im Besitz der FCR Immobilien AG befinden. Per 30.06.2018 weist die FCR Immobilien AG ein Eigenkapital in Höhe von 7,97 Mio. Euro (Vj. 6,91 Mio. Euro) aus. Die Eigenkapitalquote der FCR Immobilien-Gruppe verringerte sich wachstumsbedingt im Jahr 2018 bisher leicht von rd. 8,62% auf 8,30%. Die Bilanzsumme erhöhte sich deutlich auf 96,0 Mio. Euro (Vj. 80,2 Mio. Euro). Mit der erfolgreichen Vermarktung der Immobilien dürften zukünftig die stillen Reserven gehoben und damit das Eigenkapital gesteigert werden. Die FCR Immobilien AG konnte Anfang November 2018 erfolgreich das Listing der Aktien im Segment Scale an der Börse Frankfurt abschließen. Mit diesem Schritt eröffnet sich die FCR Immobilien AG die Möglichkeit das Wachstum zusätzlich mit Eigenkapital abzusichern.

6,00%-FCR Immobilien-Anleihe mit Laufzeit bis 2023
Die im Februar 2018 emittierte Anleihe der FCR Immobilien AG mit Laufzeit bis 20.02.2023 und einem Volumen von bis zu 25 Mio. Euro ist mit einem Zinskupon von 6,00% p.a. (Zinstermin halbjährlich am 20.02. und 20.08.) ausgestattet. In den Anleihebedingungen sind keine vorzeitigen Kündigungsmöglichkeiten der Emittentin vorgesehen und die Emittentin verpflichtet sich zu umfassender Transparenz. Die Anleihe ist durch Buchgrundschulden auf im Eigentum der Emittentin oder Tochtergesellschaften der Emittentin stehende Grundstücke besichert. Die Sicherungsrechte stehen dabei nachrangig im zweiten oder dritten Rang nach den vorrangig finanzierenden Banken und anderen Fremdkapitalgebern. Die Anleihen werden mit einer Mindeststückelung von 1.000 Euro an den Börsenplätzen Frankfurt, Stuttgart, München, Düsseldorf und Berlin gehandelt.

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel