DAX+0,60 % EUR/USD+0,25 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+0,59 %

Italiens Finanzmärkte hoffen auf Haushaltskompromiss

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.11.2018, 13:30  |  740   |   |   

ROM/FRANKFURT (dpa-AFX) - An den italienischen Finanzmärkten ist am Mittwoch die sachte Hoffnung auf einen Kompromiss im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission aufgekommen. Der Aktienmarkt konnte bis zum Mittag in einem allgemein freundlichen Umfeld zulegen, ebenso stiegen die Kurse italienischer Staatsanleihen. Der Euro, der durch den Haushaltsdisput in den vergangenen Wochen deutlich belastet wurde, konnte ebenfalls etwas zulegen.

Für Hoffnung sorgten Medienberichte, die auf eine vorsichtige Kompromissbereitschaft der italienischen Regierung hindeuten könnten. Die Tageszeitung "La Stampa" berichtete zunächst ohne Angabe von Quellen, dass sich Italiens Vizepremier Matteo Salvini bereit zeigen könnte, im Haushaltsstreit etwas auf die EU-Kommission zuzugehen. Das sorgte schon am Morgen für Kursauftrieb.

Am Vormittag berichtete dann die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Bezug auf einen namentlich nicht genannten Parlamentarier, Salvini könne sich allenfalls leichte Änderungen am Haushalt 2019 vorstellen. An grundlegenden Plänen wie dem Bürgereinkommen oder einem früheren Renteneintritt werde jedoch nicht gerüttelt. An den italienischen Märkten überwog aber bis zuletzt die Zuversicht.

Die Entscheidung der EU-Kommission, den italienischen Haushaltsentwurf für kommendes Jahr zurückzuweisen, bewegte die Finanzmärkte dagegen nicht sichtbar. An den Märkten hieß es zur Begründung, die Entscheidung sei so erwartet worden./bgf/jsl/jha/

Seite 1 von 2

Diskussion: Wohin geht der EUR?

Diskussion: ROUNDUP: Bitcoin taumelt in Richtung 5000 Dollar
Wertpapier
EUR/USDEUR/CHF


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel