DAX-1,09 % EUR/USD+0,36 % Gold+0,11 % Öl (Brent)+1,84 %
Aktien Wien Schluss: Schwache OMV- und Bankaktien belasten ATX
Foto: Oliver Berg - dpa

Aktien Wien Schluss Schwache OMV- und Bankaktien belasten ATX

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.11.2018, 18:06  |  421   |   |   

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Freitag schwächer geschlossen. Der ATX fiel um 0,76 Prozent auf 3019,77 Punkte. Das europäische Börsenumfeld zeigte sich dagegen mehrheitlich etwas höher.

Am Vormittag hatten die Leitbörsen zunächst ebenfalls noch nachgegeben, nachdem Einkaufsmanagerindizes aus der Eurozone schwach ausgefallen waren. Das Barometer für den gesamten Währungsraum sank im November um 0,7 Punkte auf 52,4 Zähler und erreichte damit den tiefsten Stand seit knapp vier Jahren. Analysten hatten einen deutlich geringeren Rückgang erwartet. Besonders schlecht fielen die Stimmungsdaten für den Bereich Dienstleistungen und für die Industrie in Deutschland aus.

Ansonsten fehlten international die Impulse. In den USA findet sowohl am Aktien- als auch am Anleihemarkt ein verkürzter Handel statt, nachdem am Vortag feiertagsbedingt überhaupt nicht gehandelt worden war.

Belastet wurde der ATX vor allem von den Kursverlusten der OMV -Aktie, die um 3,07 Prozent auf 44,20 Euro nachgab. Der Brent-Ölpreis lag am Abend knapp sechs Prozent im Minus und notierte erstmals seit Oktober 2017 unter der Marke von 60 Dollar.

Auch andere Index-Schwergewichte mussten deutliche Abschläge hinnehmen. Bei den Bankaktien gaben Bawag 1,55 Prozent auf 36,88 Euro ab, Raiffeisen verloren 1,20 Prozent auf 25,60 Euro und Erste Group fielen um 0,86 Prozent auf 34,50 Euro. Klar im Minus tendierten außerdem Voestalpine mit einem Kursabschlag von 1,08 Prozent.

Im breiter gefassten Index ATX Prime gerieten außerdem Semperit unter Druck und büßten 4,11 Prozent auf 12,60 Euro ein. Seit November des Vorjahres haben die Titel des Gummi- und Kautschukherstellers rund die Hälfte ihres Werts verloren.

Tagessieger im Marktsegment Prime Market waren zum Wochenausklang die Aktien des Mautsystemsbetreibers Kapsch TrafficCom mit einem Plus von 4,23 Prozent auf 32,00 Euro vor den Titeln des Kranherstellers Palfinger mit einem Kurszuwachs von 3,19 Prozent auf 29,10 Euro. Im Leitindex ATX setzten sich FACC mit einem Plus von 2,89 Prozent auf 15,66 Euro an die Spitze und s Immo stiegen als zweitstärkster Wert um 2,83 Prozent auf 15,28 Euro./dkm/ste/APA/men

Seite 1 von 2

Diskussion: OMV - ein Multitalent im Ölgeschäft


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel