DAX+0,26 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,14 % Öl (Brent)-0,16 %

K+S AG Öffnen sich jetzt die Schleusen?

23.11.2018, 19:10  |  2026   |   |   

Die Aktie des Düngemittelproduzenten gilt es jetzt, engmaschig zu beobachten, denn sie befindet sich unter charttechnischen Aspekten in einer äußerst prekären Lage. Das aktuelle Chartbild offeriert die Fortsetzung der Korrekturbewegung; womöglich in beschleunigter Form…

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung thematisierten wir die schwache technische Verfassung der Aktie. Darin hieß es „[…] Die Vehemenz des aktuellen Abwärtsimpulses erhöht aus unserer Sicht die Gefahr für die Aktie, weitere Tiefs auszubilden. Der Wert ist überverkauft und eigentlich reif für eine Gegenbewegung. Aus charttechnischer Sicht hätte jedoch nur eine Rückeroberung der 17,5 Euro unter diesem Aspekt eine Relevanz. Auf der Unterseite läuft der Wert Gefahr, sich neues Abwärtspotential zu erschließen. Eine Fortsetzung der Bewegung bis in den Bereich von 14,0 oder gar bis in den Bereich von 12,5 Euro ist aktuell nicht auszuschließen…“

Am heutigen Freitag bildete der Wert erwartungsgemäß neue Tiefs aus und unterschritt hierbei die wichtige Marke von 15,0 Euro deutlich. Das Verkaufssignal, das sich bereits mit dem Bruch des vorherigen Bewegungstiefs bei 15,3 Euro (markiert im Oktober) generierte, manifestiert sich offenkundig. Dank eines Zwischensprints zum Handelsschluss hin konnte sich die Aktie aber noch einmal von ihrem neu ausgebildeten Tief bei 14,85 Euro in Richtung 15,0 Euro „retten“. Ob damit die Fortsetzung der Korrekturbewegung noch einmal abgewendet wurde, ist mehr als fraglich, wird sich aber bereits in der anstehenden Handelswoche klären. Die Bedeutung dieser Zone verdeutlicht folgender 20-Jahres-Chart. 


Kurzum: Die Aktie gilt es in den nächsten Handelstagen genau zu beobachten. Manifestiert sich der Bruch der 15,0-Euro-Marke, dann könnte sich das bereits zuletzt skizzierte Szenario in Richtung 14,0 Euro oder gar 12,5 Euro rasch kreieren. Nur eine zügige Wiedereroberung des Widerstands bei 15,3 Euro würde aus charttechnischer Sicht Druck von der Aktie nehmen; zumindest vorrübergehend. 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
K+S
Mehr zum Thema
K+SK & SEuroHandel


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel