DAX+0,45 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+0,63 %
Devisen: Euro legt zu - Bewegung im Haushaltsstreit
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Euro legt zu - Bewegung im Haushaltsstreit

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.11.2018, 11:24  |  450   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Montag von etwas Bewegung im Haushaltsstreit zwischen Italien und der EU-Kommission profitiert. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1380 US-Dollar und damit knapp einen halben Cent mehr als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1352 Dollar festgesetzt.

Auftrieb erhielt der Euro durch Nachrichten aus Italien. Dort sendete die italienische Regierung etwas versöhnlichere Töne Richtung Brüssel. Die beiden Vizepremiers Matteo Salvini und Luigi Di Maio zeigten sich bereit, mit der EU über die Höhe der Neuverschuldung im kommenden Jahr zu verhandeln. Zugleich stellten sie aber klar, dass sie an der Zielrichtung ihres Staatshaushalts festhalten wollen. Aus Parteikreisen der Lega wurde die Möglichkeit eines geringeren Defizitziels laut. An den italienischen Finanzmärkten wurden die Nachrichten positiv aufgenommen.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern wird der Euro zudem durch Fortschritte auf dem Weg hin zu einem geregelten Austritt Großbritanniens aus der EU gestützt. Am Sonntag hatten die 27 verbleibenden EU-Staaten das Brexit-Abkommen mit Großbritannien gebilligt. Allerdings muss auch das britische Parlament dem Abkommen noch zustimmen, was als schwierige Hürde für einen geregelten Brexit gilt.

Schwache deutsche Konjunkturdaten sorgten in diesem Umfeld kaum für Belastung. Das Ifo-Geschäftsklima, Deutschlands wichtigster wirtschaftlicher Frühindikator, trübte sich im November zum dritten Mal in Folge ein. Das ist normalerweise ein Hinweis auf eine konjunkturelle Wende. Bankökonomen kommentierten jedoch vorsichtiger: Im Gegensatz zur Industrie schlage sich der Dienstleistungssektor gut, was gegen ein Ende des Aufschwungs spreche, erklärte Commerzbank-Experte Ralph Solveen./bgf/jkr/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel