DAX+0,61 % EUR/USD+0,21 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+0,83 %

Henkel Update Das Ende naht!

28.11.2018, 12:14  |  595   |   |   

Übergeordnet steckt das Wertpapier des Konsumgüterherstellers Henkel bereits seit Sommer 2017 in einem intakten Abwärtstrend und verlor von 114,60 Euro auf ein Verlaufstief von 82,45 Euro bis Oktober dieses Jahres an Wert. Erst in diesem Bereich konnte eine kurzfristige Erholungsbewegung eingeläutet werden, die in den letzten sechs Wochen zu einer Gegenkorrektur um gut 13 Prozent auf ein Verlaufshoch von 93,25 Euro und einen Widerstandsbereich aus Sommer dieses Jahres aufwärts geführt hat.

Aktie dreht an markanter Stelle

Dabei konnte noch nicht einmal der übergeordnete Abwärtstrend einem Test unterzogen werden, auch eine Berührung mit dem gleitenden Durchschnitt EMA 50 auf Wochenbasis bei 94,95 Euro blieb trotz Aufwärtspotenzial aus. Dieses Verhalten könnte durch eine vorzeitige Schwächephase in der Henkel-Aktie ausgelöst worden sein, long positionierte Anleger sollten sich seit der letzten charttechnischen Besprechung vom 02. November 2018: „Henkel Update: Trendwende nimmt Form an“ nun auf härtere Zeiten einstellen – es droht eine unmittelbare Trendwende!

Zitterpartie am EMA 200

Besonders der Kursabschlag vom heutigen Handelstag fällt innerhalb der sechswöchigen Erholungsbewegung besonders ins Auge und könnte für eine direkte Trendwende bei Henkel sorgen. Ein Kursrutsch runter 90,00 Euro impliziert weitere Abgabebereitschaft von Investoren auf 86,95 Euro, darunter könnte es sogar zu einem Test der Jahrestiefs bei 82,45 Euro kommen. In diesem Fall würde sich der kurzfristige Aufwärtstrend bestehend seit Oktober dieses Jahres als bärische Flagge entpuppen, die durchaus für ein Short-Investment herangezogen werden kann. Als Anlagevehikel kann beispielsweise auf das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: CP08HJ) zurückgegriffen werden, wodurch aus dem Stand heraus eine Rendite von bis zu 200 Prozent herausspringen kann.

Vorsicht mit Long-Positionen!

Trotzdem besteht noch immer die Möglichkeit einer nachhaltigen Stabilisierung am 200-Tage-Durchschnitt von 90,90 Euro, sodass ab nächster Woche wieder steige Notierungen bis in den zuletzt favorisierten Zielbereich um rund 95,00 Euro heranreichen könnten. Spätestens an dieser Stelle sind aber wieder Gewinnmitnahmen einzuplanen, nicht zuletzt, weil der EMA 50 auf Tagesbasis und der übergeordnete Abwärtstrend der Erholung ein jähes Ende setzen dürften.

Henkel (Wochenchart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 93,25 // 94,00 // 94,96 // 96,20 // 97,45 // 98,00 Euro
Unterstützungen: 90,90 // 90,25 // 98,10 // 88,00 // 87,60 // 86,95 Euro

Strategie: Short-Einstieg unter 90 EUR vorbereitet

Noch ist der kurzfristige Aufwärtstrend intakt, weitere Kursgewinne nicht ausgeschlossen. Daher kommt ein Short-Investment beispielshalber über das Unlimited Turbo Short Zertifikat (WKN: CP08HJ) erst unterhalb von 90,00 Euro infrage, in diesem Fall würde der Zielbereich 86,95 Euro lauten, darunter die Jahrestiefs von 82,45 Euro. Eine vollständige Umsetzung einer bärischen Flagge würde auf Sicht der kommenden Wochen größere Abgaben in den übergeordneten Unterstützungsbereich von 76,80 Euro hervorrufen können. Eine Verlustbegrenzung sollte sich bei einem Investment allerdings noch oberhalb von 90,40 Euro aufhalten.

Strategie für fallende Kurse
WKN: CP08HJ Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 0,16 - 0,17 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 104,1988 Euro Basiswert: Henkel
KO-Schwelle: 104,1988 Euro akt. Kurs Basiswert: 91,20 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 86,95 Euro
Hebel: 57,02 Kurschance: + 200 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2
Wertpapier
Henkel


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
07.12.18

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
16.10.18