DAX-0,80 % EUR/USD+0,28 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+1,80 %

Anlegerverlag Nemetschek: Sekt oder Selters – die Bullen haben jetzt ihre Chance

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
28.11.2018, 13:01  |  342   |   |   

Zusammen mit Wirecard war die Aktie des Bau- und Architekturspezialisten Nemetschek (ISIN: DE0006452907) bis zum Spätsommer der große Überflieger im TecDAX, war sogar in der Jahresperformance kurz am Spitzenreiter Wirecard vorbeigezogen. War. Denn jetzt sind beide Aktien im Sinkflug unterwegs. In beiden Fällen wurde den Aktien ihr hohes Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) zum Verhängnis. Das niemanden zu stören schien, solange die Marktstimmung noch bullish war. Jetzt ist sie es nicht mehr… und die Akteure mäkeln bei klar tieferen Kursen an einem KGV herum, das sie keinen Deut störte, als es noch viel höher lag, der Aufwärtstrend der Aktie aber noch intakt war.

Jetzt ist es der Abwärtstrend, der intakt ist. Bleibt das so? Dahingehend fällt in den kommenden Tagen eine Entscheidung, denn der Kurs befindet sich zwischen Baum und Borke, über einem wichtigen Support, aber unter einem markanten Widerstand. Sehen wir hin:

 

Würde Warren Buffett Nemetschek jetzt kaufen? Laden Sie sich jetzt das kostenlose eBook „Die erfolgreichsten Investoren aller Zeiten“ herunter. Klicken Sie hier!

 

In der Vorwoche gelang es auf den letzten Drücker, die Unterstützungszone 99/101,50 Euro zu verteidigen. Seither zieht Nemetschek wieder an. Aber wie weit kann das gehen? Weit, wenn die markante Hürde herausgenommen würde, die sich jetzt in den Weg stellt: der Bereich zwischen 108 und 110 Euro. Würde Nemetschek bis 108 Euro laufen, wäre das Anfang letzter Woche entstandene Gap geschlossen. Das wäre normalerweise für die Bären ein Signal, wieder aktiv zu werden. Vor allem, weil es in diesem Bereich nicht nur um das Gap geht. Knapp darüber formieren sich die 20-Tage-Linie und die 200-Tage-Linie zu einem Kreuzwiderstand. Und vor allem die 20-Tage-Linie, im Chart dick blau hervorgehoben, ist wichtig, denn sie bildet den Leitstrahl dieser Abwärtsbewegung.

Gelänge es, diesen Deckel zu sprengen, wäre der Weg nach oben erst einmal frei. Und dann könnte es schnell gehen, immerhin wäre es dann wahrscheinlich, dass der Anstieg durch hastig eindeckende Leerverkäufer noch intensiviert wird. Aber wenn die Bären tun, was üblich wäre, würde der Druck in der Region 108/110 Euro wieder einsetzen … und dann wäre es durchaus wahrscheinlich, dass es zu einem erneuten Test des Bereichs 99/101,50 Euro käme, der dann, aus Sicht der Bären, wohl auch erfolgreich ablaufen würde.

 

Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.

 

Wertpapier
Nemetschek


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel