DAX+0,28 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,06 % Öl (Brent)+0,54 %
Devisen: Euro nach Powells Zinsaussagen wieder deutlich über 1,13 Dollar
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Euro nach Powells Zinsaussagen wieder deutlich über 1,13 Dollar

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
28.11.2018, 21:11  |  588   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Mittwoch nach Andeutungen von US-Notenbankpräsident (Fed) Jerome Powell zur künftigen Zinspolitik in den Vereinigten Staaten einen Sprung nach oben gemacht. Dabei überwand er mit Leichtigkeit wieder die Marke von 1,13 US-Dollar, unter die er nach schwachen Konjunkturdaten gefallen war. Rund eine Stunde vor dem Handelsschluss an der Wall Street wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,1376 Dollar gehandelt. Zeitweise hatte sie sich sogar noch deutlicher der Marke von 1,14 Dollar angenähert.

Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1284 (Dienstag: 1,1328) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8862 (0,8801) Euro.

Nach enttäuschenden Daten der Nürnberger GfK zum Konsumklima war der Eurokurs am Morgen zunächst auf 1,1267 Dollar gefallen. Nachdem Fed-Chef Powell dann während einer Rede in New York ein noch vorsichtigeres Vorgehen bei künftigen Leitzinserhöhungen signalisierte, geriet der Dollar unter Druck. "Wir wissen, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen unserer Zinserhöhungen unsicher sind", hatte Powell gesagt und betont, es könne bis zu einem Jahr oder mehr dauern, bis die Wirkungen sichtbar werden. Dies wurde unter anderem von Börsianern dahingehend interpretiert, dass eine Zinspause im kommenden Jahr möglich ist./ck/she

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel