DAX-1,11 % EUR/USD+0,36 % Gold+0,11 % Öl (Brent)+1,86 %

Cryptos with Block66 Das hohe Volumen im Bitcoin ermöglicht nun eine entscheidende Phase.

Gastautor: Oliver Michel
02.12.2018, 00:01  |  2166   |   |   

Das Handelsvolumen im Bitcoin ist so hoch wie in den Spitzenzeiten. Das ist die wichtigste Voraussetzung für entscheidende Bewegungen.

01. Dezember 2018 - 23:35 Uhr

Das Handelsvolumen im Bitcoin ist so hoch wie in den Spitzenzeiten. Das ist die wichtigste Voraussetzung für entscheidende Bewegungen.

Bleibt nur noch die Antwort auf die Frage, ob die Bewegung nun hoch oder runter geht. Die Frage kann ich Ihnen so direkt auch nicht beantworten. Ich kann nur versuchen aufzuzeigen, anhand welcher Grenzlinien, sofern sie über- oder unterschritten werden, ich persönlich von einer weiteren starken Bewegung nach oben oder unten ausgehe.

Der linke logarithmische 1-Wochen-Chart des Bitcoins zeigt, dass es das Handelsvolumen in den letzten beiden Wochen (die beiden senkrechten Balken rechts unten) durchaus aufnehmen kann mit den Spitzenwochen, die weiter links zu sehen sind. Nur wenn Bewegungen im Preis mit ordentlich Handelsvolumen unterlegt sind, kann man sie am Ende einigermaßen ernst und als valide nehmen. Die Voraussetzung für eine entscheidende Bewegung in die eine oder andere Richtung ist also gegeben. Das ist schon mal richtig gut.

Der Blick auf den rechten 3-Stunden-Chart des Bitcoins zeigt diverse Linien. Die obere rote Linie und die gestrichelte rote Linie bildeten zusammen das Ascending Wedge, das ich im letzten Blog beschrieben hatte und das wie angekündigt nach unten ausgebrochen ist. Ich habe aus dem Wedge nun einen Aufwärts-Kanal gemacht, indem ich eine untere, durchgezogene rote Linie hinzugefügt habe. Innerhalb dieses Kanals bewegt sich der Preis des Bitcoins gerade nach oben. Und da gibt es noch die grüne Linie, die die Nackenlinie einer inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation bilden könnte. Nun zur Interpretation. Sollte dieser rote Kanal nach unten unterschritten werden, dann gehen wir recht schnell zurück in den 3-Tausender Bereich und dort in Richtung 3.000 USD. Sollte der Bitcoin die grüne Linie nicht packen, ist ebenfalls mit einem Abrutschen zu rechnen. Das ist aber nur sekundär. Die Umkehrung ist klar. Sollte der Bitcoin die untere blaue Linie bei 4.400 USD nach oben durchbrechen, dann ist der Weg innerhalb des roten Kanals einigermaßen frei in Richtung 4.800 USD und sogar hinein in den Bereich der 5-Tausender. So meine Interpretation des Charts.

Und nun mal unabhängig von der Chart-Auswertung. Anhand der Ticks, die ich kontinuierlich verfolge, mutmaße ich, dass es da eine Kraft gibt, die den Bitcoin unbedingt über 4.000 USD halten und eventuell sogar noch weiter voran treiben will. Wer das ist, ist reine Spekulation. Mir stellt sich die Frage, ob diese Kraft kräftig genug ist, um sich letztlich gegen die natürliche Abwärtsbewegung eines massiv bärischen Marktes zu behaupten. Denn eigentlich will der Markt weiter runter. So meine Einschätzung. Ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass mir das auch lieber wäre. Klarheit und Bodenbildung über einen finalen Sell-out. Aktuell gibt es keinen Grund, weitere Long-Positionen im eToro-Konto CryptosWithB66 einzugehen. Was sich allerdings aufgrund der möglichen avisierten Bewegungen durchaus kurzfristig ändern könnte. Das Konto hat derzeit einen Cash-Bestand von 85%. Es ist also noch genug Pulver trocken. Die Änderung von 80% auf 85% Cash hatte ich in meinem Blog, der an die Kopierer des Kontos gerichtet war, erklärt. Ich warte also auf weitere Dips im Preis zum Nachkaufen von Bitcoin, Ripple, Ethereum, Bitcoin Cash und IOTA.

Oliver Michel

 

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Bitcoin Cash fällt seit Wochen schon mit extrem hohen Volumen, scheinbar wollen da alle nur nich raus?
Der Bitcoin selbst wird auf Bitfinex wohl stetig mit neu generierten Thetern gestützt? Und ohne die, mit Thetern künstlich angeheizte Heissluftrally in 2017, wäre der Bitcoin doch längst schon begraben! 😉

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel