DAX+1,44 % EUR/USD-0,33 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+0,99 %

Canopy Growth in 8 Charts: Ein Überblick über die größte Marihuana-Aktie

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
03.12.2018, 08:00  |  1046   |   |   

Die Aktien der Canopy Growth Corporation (WKN:A140QA) sind im Zeitraum von einem Jahr bis zum 26. November um 110 % gestiegen, verglichen mit der Rendite des S&P 500 von 4,7 %.

Die spektakuläre Aktienperformance des kanadischen Marihuana-Konzerns sowie die Legalisierung von Freizeitmarihuana in Kanada am 17. Oktober haben die Aufmerksamkeit der Investoren für Canopy-Growth-Aktien natürlich erhöht. Diese acht Charts sollen dir helfen, dich über das schnell wachsende Cannabis-Unternehmen und seine Aktie zu informieren.

Dem legalen Marihuana-Markt wird ein spektakuläres Wachstum projiziert

Canopy ist in einem Geschäft tätig, das voraussichtlich explodieren wird, sodass das Unternehmen langfristig ein enormes Wachstumspotenzial hat. Die weltweiten Ausgaben für Cannabis werden voraussichtlich mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 27,5 % wachsen und im Jahr 2022 einen Umsatz von 32 Mrd. US-Dollar erreichen.

Aktienperformance: Das Gesamtbild

Eines der ersten Dinge, die ein potenzieller Investor bei Canopy Growth wahrscheinlich wissen möchte, ist, wie sich die Aktie langfristig entwickelt hat und wie sie sich dabei im Vergleich zu Aktien der engsten Konkurrenten und des breiteren Marktes schlagen konnte. Die folgende Grafik zeigt, wie sich die Canopy-Aktie seit dem Börsengang (IPO) im April 2014 gegenüber dem breiteren Markt geschlagen hat.

Aus der nächsten Grafik wird die Entwicklung deutlich, die die Canopy-Growth-Aktie im Zeitraum von zwei Jahren bis zum 26. November im Vergleich zu den Aktien der größten Konkurrenten genommen hat, die in diesem Zeitraum an einer US-Börse gehandelt wurden. Dazu gehören Aurora Cannabis, Aphria und die Cronos Group, die alle ebenfalls kanadische Unternehmen sind. Canopy holt die Silbermedaille, hinter Cronos.

Das Geschäft von Canopy Growth

Canopy Growth wurde 2013 von Bruce Linton, dem Co-CEO und Vorsitzenden, gegründet. Das Unternehmen ist zum jetzigen Zeitpunkt das größte legale Marihuana-Unternehmen der Welt, basierend auf der Marktkapitalisierung. Es baut medizinisches und Freizeitcannabis hauptsächlich in Kanada an, verarbeitet und verkauft es, betreibt aber auch ein medizinisches Marihuana-Geschäft in anderen Ländern, vor allem in Deutschland.

Zu den Marken von Canopy gehören Tweed (das das Unternehmen selbst als „die bekannteste Marke“ für Marihuana weltweit bezeichnet), Spectrum Cannabis (seine internationale medizinische Marke) und andere. Das Unternehmen hat viele Neuerungen eingeführt, darunter:

  • Das erste Cannabis-Unternehmen in Nordamerika, das öffentlich gehandelt wird.
  • Das erste Cannabis produzierende Unternehmen, das an der New York Stock Exchange (NYSE) notiert ist. Dieser Meilenstein wurde im Mai 2018 erreicht.
  • Der erste kanadische Marihuana-Produzent, der für den Export von getrocknetem Cannabis nach Deutschland zugelassen wurde.
  • Das erste Marihuana-Unternehmen, das eine strategische Beziehung zu einem Hersteller von alkoholischen Getränken der Fortune-500-Gruppe (Constellation Brands) einging.

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019, für den Zeitraum bis zum 30. September, stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 33 % auf 23,3 Mio. kanadische Dollar, was zu diesem Zeitpunkt etwa 18,1 Mio. US-Dollar entspricht. Hier wird gezeigt, wie sich der Umsatz nach Produktkategorien aufteilt:

Produktkategorie Steuer-Q2 2019
% des Gesamtumsatzes
Steuer-Q2 2018
% des Gesamtumsatzes
Getrocknete Cannabisblumen und andere 66 % 82 %
Cannabisöle (einschließlich Softgels) 34 % 18 %
Gesamt 100 % 100 %

DATENQUELLE: CANOPY GROWTH CORP.

Es ist ein Plus, dass der Verkauf von Ölen, einschließlich der Softgel-Kapseln, schneller wächst als der Verkauf von getrocknetem Cannabis, da diese Mehrwertprodukte höhere Gewinnmargen generieren. Diese Dynamik trug dazu bei, den durchschnittlichen Verkaufspreis pro Gramm Produkt im Quartal um 24 % gegenüber dem Vorjahr auf 9,87 kanadische Dollar zu erhöhen.

Stop!

Canopy Growth kann derzeit aufgrund der Börsen, an denen das Unternehmen notiert ist, der NYSE und der Toronto Stock Exchange (TSE), nicht in den US-Hanfmarkt eintreten. Beide Börsen verbieten ihren börsennotierten Unternehmen, sich an einem Unternehmen in den USA zu beteiligen, das auf Bundesebene illegale Substanzen verkauft – und der Verkauf von Marihuana fällt in diese Kategorie.

Zwar scheint es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis Marihuana in den USA legal wird, aber der Nachteil der aktuellen Situation für Canopy ist, dass Unternehmen, die in den USA Geschäfte machen können, einen Vorsprung bei der Etablierung auf dem Markt haben. Eines dieser Unternehmen ist Origin House, das an der Canadian Securities Exchange (CSE) notiert ist und in den USA an der OTC-Börse handelt. Dieses Unternehmen zielt auf den massiven kalifornischen Cannabis-Markt ab.

Die wichtigsten Finanzkennzahlen von Canopy Growth

Wie bei den meisten seiner Konkurrenten ist auch der Umsatz von Canopy rapide gestiegen.

Wie bei fast allen Konkurrenten sind aber auch bei Canopy die Verluste sehr schnell angestiegen, da das Unternehmen schnell expandiert und investiert, um die Voraussetzungen für ein langfristiges Wachstum zu schaffen.

Seite 1 von 4


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel