DAX-0,17 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+2,33 %

Ansichten eines Fools: Was wir von der Börsenkorrektur erwarten können

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
03.12.2018, 10:00  |  349   |   |   

Der Aktienmarkt hat ein paar harte Monate hinter sich, wobei der S&P-500-Index am 23. November um mehr als 10 % gegenüber seinen Allzeithöchstständen Ende September verloren hatte. Das ist das, was die meisten Marktbeobachter offiziell eine Korrektur nennen, und obwohl solche Abwärtsbewegungen während der Hausse der letzten zehn Jahre nur selten stattgefunden haben, markiert die aktuelle Korrektur erst die zweite 2018.

Die Frage, die sich viele Anleger stellen, ist, wie lange die aktuelle Börsenkorrektur andauern wird. In der Vergangenheit sind Korrekturen tendenziell schnell erfolgt, wobei die größten Verluste innerhalb weniger Monate entstanden sind. Die aktuelle Korrektur hält bereits länger an als die Abwärtsbewegung Anfang 2018 und nähert sich der Länge der Marktkorrektur von 2010, die den ersten Bruch in der gewaltigen Aufwärtsbewegung des S&P 500 nach dem Ende der Finanzkrise mit sich brachte.

Nachdem der Markt die Talsohle erreicht hat, braucht es natürlich Zeit, bis eine Erholung eintritt. Aber die Erfolgsbilanz des S&P 500 ist auch in dieser Hinsicht beeindruckend. Im Jahr 2010 erreichten die Aktien noch vor Jahresende neue Höchststände und selbst nach der großen Korrektur von fast 20 % im Jahr 2011 lag der S&P bis 2012 wieder auf einem Rekordniveau. Ähnliche Muster zeigten sich in den Jahren 2015/16 und zu Beginn dieses Jahres.

Die eine Warnung beim aktuellen Abschwung, die man im Hinterkopf behalten sollte, ist, dass es bei Problemen zu einem ausgewachsenen Bärenmarkt mit Rückgängen von 20 % oder mehr kommen könnte, wobei es dann viel länger dauern würde, bis eine Erholung eintritt. Im Vorfeld der Finanzkrise Ende 2007 dauerte es fast eineinhalb Jahre, bis die Aktien die Talsohle erreichten, und die Baisse des Marktes 2000–2002 dauerte zweieinhalb Jahre.

Dennoch ist es langfristig wichtig, sich daran zu erinnern, dass es den Aktien trotz unvermeidlicher Korrekturen immer gelungen ist, sich nach ausreichender Zeit wieder auf neue Höchststände zu schrauben. Oftmals hat das nicht so lange gedauert, wie man befürchtet hatte – auch wenn diese dunkle Zeit wie eine Ewigkeit schien.

Der größte Rentenfehler

Träumst du von einem wunderschönen Ruhestand? Warum auch nicht – nach all der harten Arbeit verdienst du das. Doch für viele könnte sich dieser Traum nicht verwirklichen, wenn sie diesen Rentenfehler machen. Ob du bereits mittendrin steckst, kurz davor stehst oder noch Jahrzehnte bis zum Ruhestand hast, unseren neuen Sonderbericht solltest du unbedingt lesen. Derzeit kannst du dir eine kostenlose Kopie sichern.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 26.11.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. 

The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel