DAX-0,38 % EUR/USD-0,69 % Gold-0,61 % Öl (Brent)-0,77 %

Kritik aus Expertenkreisen: Merz will Aktionäre bei der Altersvorsorge unterstützen

Nachrichtenquelle: DAS INVESTMENT
03.12.2018, 18:52  |  545   |   |   
Friedrich Merz, Kandidat für den CDU-Vorsitz, will Aktienkäufe durch Arbeitnehmer staatlich fördern – vor allem im Hinblick auf die Altersvorsorge. Doch an dem Vorschlag stören sich nicht nur politische Gegner. Kritik kommt auch von Wirtschaftsexperten. Aktien können eine sinnvolle Vorsorgemöglichkeit sein. Friedrich Merz (CDU) forderte daher kürzlich laut Medienberichten eine Einführung steuerlicher Begünstigungen von Aktienkäufen. Damit wolle er Aktionäre beim Thema Vorsorge unterstützen. Aus Expertenkreisen hagelt es nun Kritik an dem Vorschlag.
Negativ äußerte sich beispielsweise der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, Michael Hüther, gegenüber der "Rhein-Neckar-Zeitung": Keine neue Förderung, sondern bestehende Systeme" müsse man überprüfen,...

Weiterlesen auf www.dasinvestment.com


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel