DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,09 %

Nordex: Neues Momentum?

Gastautor: Holger Steffen
04.12.2018, 07:45  |  497   |   |   

Die Aktie des Windturbinen-Herstellers Nordex ist mit einem deutlichen Plus in die neue Börsenwoche gestartet. Ausschlaggebend hierfür war die Nachricht, dass man einen weiteren Großauftrag an Land ziehen konnte. Damit wird es nun auch charttechnisch wieder richtig spannend.

Wie Nordex vermelden konnte, hat man einen Großauftrag aus Schweden erhalten. Für zwei Windpark-Projekte, die derzeit E.ON und Credit Suisse Energy Infrastructure Partners gehören, soll der Windkraft-Anlagenbauer insgesamt 114 Turbinen mit einer Gesamtleistung von 475 MW liefern. Dieses ist der bislang größte Einzelauftrag für das Unternehmen, wobei im Auftragspaket auch noch die notwendigen Infrastrukturarbeiten vor der Errichtung der Windkraftanlagen wie auch ein folgender Servicezeitraum von zwei Jahren enthalten sind.

Was das unter dem Strich für Umsatz und Gewinn bedeutet, bleibt natürlich noch offen. Allerdings passt dieser neue Auftrag in das bereits auch von Unternehmensseite her skizzierte Szenario, wonach es nach einem schwierigen Jahr 2019 ab 2020 deutlich besser laufen soll.

Denn das eine Projekt soll ab März 2020 in Angriff genommen werden, das zweite dann ein Jahr später. Die nötigen Infrastrukturarbeiten will Nordex aber bereits jetzt beginnen.

Die Börse hat auf diesen neuen Auftrag sehr positiv reagiert. Zeitweise konnte die Aktie von Nordex am Montag um fast 6 % zulegen. Zum Handelsschluss blieb immerhin noch ein Gewinn von 1,85 % übrig. Wobei Nordex auch noch zugute kam, dass zum einen die Börsenstimmung nach dem G20-Gipfel am Wochenende und der vorläufigen Aussetzung der Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China sowieso deutlich besser war. Außerdem meldete Konkurrent Siemens Gamesa ebenfalls einen Großauftrag, was insgesamt die Branchenstimmung positiv beeinflusst haben dürfte.

Nun wird es für die Nordex-Aktie besonders spannend. Nachdem der Wert noch Mitte November fast auf 7 Euro gefallen war, konnte sich das Papier zuletzt wieder deutlich verbessern und an die 100-Tage-Linie heranarbeiten, die derzeit bei 8,76 Euro verläuft. Mit dem montäglichen Plus kratzte Nordex auch schon einmal an der 200-Tage-Linie bei derzeit 9,12 Euro. Allerdings gelang noch nicht der Ausbruch.

Deshalb heißt es abzuwarten, ob hier nun wieder Gewinnmitnahmen einsetzen oder ob es doch noch Anschlusskäufe gibt. Ein Investment würden wir für denkbar erachten, wenn die 200-Tage-Linie überwunden werden konnte. Denn dann ist auch die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der seit Juni herrschende Abwärtstrend ebenfalls nach oben hin durchbrochen werden kann. Die Aktie von Nordex sollte daher in den nächsten Tagen genau im Auge behalten werden.

Diskussion: Nordex buy ("First Berlin")
Wertpapier
Nordex


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer