DAX+0,20 % EUR/USD-0,19 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,36 %

Anlegerverlag Spielchen oder ernst gemeint? – Bewegung in der Altersvorsorge

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
07.12.2018, 11:12  |  249   |   |   

Guten Tag liebe Anlegerinnen und Anleger,

zahlreichen Umfragen zufolge ist die Angst vor Altersarmut eine der größten Ängste der Deutschen. Dementsprechend wird die private Altersvorsorge immer mal wieder andiskutiert, leider ohne wirklich zählbare Erfolge. Jetzt wird das Thema im „Wahlkampf“ um den CDU-Vorsitz wieder aufgenommen:

So schlug Friedrich Merz einen jährlichen Steuerfreibetrag für Alterssparpläne und Steuerfreiheit in der Rentenphase vor. Ob und inwieweit dieser Vorschlag sinnvoll ist oder nicht, ist dabei zunächst einmal gar nicht so wichtig. Es geht vielmehr darum, dass wieder Bewegung in dieses Thema kommt. Denn dass die Altersarmut einen Großteil der heute Erwerbstätigen treffen wird, ist unstrittig. Umso mehr gilt es, den Fokus auf die private Altersvorsorge mit Sachwerten – idealerweise mit Aktien – zu legen. Deshalb:

Aktien sind alternativlos. Dabei haben Neulinge gerade jetzt gute Chancen auf zusätzliche Renditepunkte. Denn durch die laufende Korrektur bekommen Sie zahlreiche Aktien zu absolut günstigen Preisen. Auch wenn es in den kommenden Wochen weiter nach unten gehen sollte, ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die Kurse in zwölf Monaten (deutlich) höher stehen als heute.

Hier können Sie sich anmelden

Ihr

Nils Schröder

Chef-Redakteur Projekt: Börsenmillion

Über den Autor

Nils Schröder ist Börsianer durch und durch. Seit mittlerweile rund 15 Jahren beschäftigt sich Schröder mit den Entwicklungen an den Kapitalmärkten. Bei dem einzigartigen Projekt: Börsenmillion können alle Teilnehmer auf seinen erfolgserprobten Ansatz zurückgreifen, der herausragende Ergebnisse erwarten lässt.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel